Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Bad Doberan SG-Junioren verlieren Spitzenspiel
Mecklenburg Bad Doberan SG-Junioren verlieren Spitzenspiel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:05 27.04.2016

Bad Doberan In der Fußball-Kreisliga der C-Junioren verpasste Spitzenreiter SG Neubukow/Mulsow/Rerik, die Chance, den ärgsten Konkurrenten SV Warnemünde auf Distanz zu halten. Kühlungsborn wahrte mit einem 2:0-Erfolg gegen die Fußballzwerge alle Chancen.

SG Neubukow/Mulsow/Rerik — SV warnemünde 1:0. Im Spitzenspiel konnten beide Kontrahenten qualitativ wenig überzeugen. Bereits in der ersten Halbzeit spielten sie sehr behäbig, was dazu führte, dass Torraumszenen Mangelware waren. Lars Eric Pohle erzielte für die Randrostocker in der 17. Minute den entscheidenden Treffer.

Nach dem Seitenwechsel versuchte der Gastgeber nochmal alles, um die drohende Niederlage zu verhindern. Jedoch blieben die Angreifer dabei zu harmlos. „Das war taktisch unser bestes Spiel der Saison, allerdings agieren wir zu schluderig im letzten Drittel“, monierte SG-Trainer Torben Kiehl.

FSV Kühlungsborn — Fußballzwerge Rostock 2:0. Im zweiten Sonntagspiel der C-Junioren-Kreisliga gewann der FSV Kühlungsborn sein Heimspiel gegen die Fußballzwerge Rostock mit 2:0. Benedict Hellmich erzielte den viel umjubelten Führungstreffer in der zweiten Halbzeit per Distanzschuss. Nur zehn Minuten später vollendete Nico Säger einen Konter zum 2:0. „Wir haben ein Spiel weniger als der Tabellenführer und liegen einen Zähler dahinter. Platz eins wollen wir uns noch holen“, gibt sich FSV-Trainer René Schultz kämpferisch.

Von eschw

Täglich holen sich Jung und Alt aus Bad Doberan und Umgebung 500 sogenannte Medieneinheiten aus der Bibliothek. Viele Schüler bessern hier ihr Wissen für den Unterricht auf.

04.06.2018

Zwei Mitarbeiter des Forstamtes untersuchen in diesen Tagen den Wald auf seinen Gesundheitszustand. Die Inventurergebnisse bilden dann die Grundlage für den Waldzustandsbericht.

04.06.2018

Aus eigener Initiative wird die Stadtvertretung keinen Beschluss über die Schließung der Goethe-Schule fassen, stellte Reriks Bürgermeister Wolfgang Gulbis jetzt unmissverständlich klar.

04.06.2018
Anzeige