Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Bad Doberan Schadstoffmobil sammelt besondere Abfälle
Mecklenburg Bad Doberan Schadstoffmobil sammelt besondere Abfälle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 01.04.2014

Im Auftrag des Landkreises Rostock erfasst die Nehlsen GmbH & Co. KG zwischen dem 14. April und 17. Mai „überwachungsbedürftige Abfälle“ aus Haushalten der Bevölkerung. Unentgeltlich angenommen werden etwa Starterbatterien und Primärenergiezellen, Binder-, Latex- und Lackfarben, Lösungsmittel, Klebstoffe und Desinfektionsmittel sowie Holzschutz-, Pflanzenbehandlungs- und Schädlingsbekämpfungsmittel.

Dazu kommen auch Säuren und Laugen, Haushaltsreiniger, Kosmetika und Haushaltschemikalien, Medikamente, Gifte und Chemikalien, Leuchtstoffröhren, Quecksilberdampflampen, Energiesparlampen, Thermometer und sonstiger Quecksilberbruch, Altfixierer und Entwickler, Motorenaltöle und ölverunreinigte Abfälle sowie Bremsflüssigkeiten und Frostschutzmittel.

Es wird darum gebeten, keine Abfälle unbeaufsichtigt an den Sammelstellen abzustellen. Alle Stoffe müssen dem Personal des Schadstoffmobils persönlich und möglichst in Originalverpackungen übergeben werden. Kühl- und Gefriergeräte sowie Geräte aus dem Bereich Elektro- und Elektronikschrott werden nicht angenommen. Die Entsorgung dieser Geräte muss individuell angemeldet werden.

Die nächste Erfassung besonders überwachungsbedürftige Abfälle ist für den Zeitraum 13. Oktober bis 10. November vorgesehen.



OZ

Täglich holen sich Jung und Alt aus Bad Doberan und Umgebung 500 sogenannte Medieneinheiten aus der Bibliothek. Viele Schüler bessern hier ihr Wissen für den Unterricht auf.

04.06.2018

Zwei Mitarbeiter des Forstamtes untersuchen in diesen Tagen den Wald auf seinen Gesundheitszustand. Die Inventurergebnisse bilden dann die Grundlage für den Waldzustandsbericht.

04.06.2018

Aus eigener Initiative wird die Stadtvertretung keinen Beschluss über die Schließung der Goethe-Schule fassen, stellte Reriks Bürgermeister Wolfgang Gulbis jetzt unmissverständlich klar.

04.06.2018
Anzeige