Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Bad Doberan Schippermütze für die Reriker Heulbojen
Mecklenburg Bad Doberan Schippermütze für die Reriker Heulbojen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:43 09.09.2018
Touristik Chef Ulrich Langer (am Mikrofon) überreichte Klaus Wolfert, dem Vorsitzenden des Chor-Vereins (mit der Mütze in der Hand), die Auszeichnung. Rechts neben ihm Gerd Strübing, sein Stellvertreter. Auch Preisträger vergangener Jahre waren auf der Bühne. Quelle: Lutz Werner
Kühlungsborn

Das Ostseebad Kühlungsborn feierte am zurückliegenden Wochenende sein traditionelles Schippermützenfest. Höhepunkt des maritimen Festes ist die Verleihung der Schippermütze an eine Persönlichkeit oder einen Verein, die Herausragendes für die Entwicklung des Tourismus im Ostseebad geleistet haben. Die nicht dotierte, ideelle Auszeichung wird vom Touristik Service Kühlungsborn vergeben. In diesem Jahr ging die Auszeichnung an den Shanty-Chor Reriker Heulbojen.

„Die Reriker Heulbojen sind seit Jahrzehnten im Veranstaltungskalender des Ostseebades Kühlungsborn vom Frühjahr bis zum Herbst eine feste Größe, sorgen mit ihren Auftritten in den Konzertgärten und im Hafen immer wieder für maritimes Flair auf hohem musikalischen Niveau. Unsere Gäste und die Kühlungsborner lieben ihre Musik“, sagte Touristik-Chef Ulrich Langer, bevor er die Auszeichnung an Klaus Wolfert, den Vorsitzendes Chor-Vereins, und seinen Stellvertreter Gerd Strübing überreichte. Der Chor hatte zuvor in einem einstündigen Konzert die Zuschauer im voll besetzten Konzertgarten West mit einem stimmungsvollen Konzert begeistert.

Vor der Preisverleihung begeisterten die Reriker Sänger die Zuschauer im Kühlungsborner Konzertgarten West mit einem einstündigen Konzert. Und nach der Zeremonie kam noch eine Zugabe.

Mit der Auszeichnung solle auch, so Langer weiter, das 50-jährige Wirken von Jochen Renz als Chorleiter gewürdigt werden. Er hatte im August 2008 offiziell den Taktstock an Horst Schirmer übergeben, der den Chor mit ebenso hohem Anspruch an Klangqualität und Mehrstimmigkeit weiterentwickelte. Jochen Renz blieb bis zu seinem Tod im Februar 2017 mit dem Chor eng verbunden.

Die Reriker Heulbojen blicken auf eine Chor-Geschichte von 71 Jahren zurück. Sie sind damit der dienstälteste Shanty-Chor in Mecklenburg-Vorpommern. 50 Auftritte hat der Chor durchschnittlich im Jahr - in der Heimatstadt Rerik, sehr viele in Kühlungsborn, darüber hinaus in ganz Norddeutschland und in der Adventszeit auch im Erzgebirge. Seine Mitglieder sind ausschließlich Laien-Sänger. Höhepunkte waren Konzerte im Rathaussaal in Wien, in der Frauenkirche in Dresden, beim internationalen Shanty-Chor-Treffen in Prag und 2017 im Europa-Parlament in Strasburg.

Die Kühlungsborner Schippermütze wurde zum 16. Mal vergeben. Kleiner Schmunzler diesmal: Sie fiel auf dem Kopf von Heulbojen-Chef Klaus Wolfert eigentlich nicht auf. Denn alle 40 Sänger tragen bei ihren Auftritten Mützen, die fast identisch sind. „Aber diese Mütze ist eben doch etwas Besonderes. Eine Auszeichnung, über die wir uns sehr freuen und die uns anspornt“, dankte Wolfert.

Werner Lutz

Der FC Hansa Rostock hat die zweite Runde des Landespokals gemeistert. Im Rostocker Leichtathletikstadion bezwangen sie die Mannschaft von Warnow Papendorf mit 14:0.

09.09.2018

Der Klub aus der Landesklasse siegt durch den Treffer von Philipp Berndt mit 1:0. Außenseiter lässt gegen die Residenzstädter in der Defensive wenig zu.

08.09.2018

In der zweiten Landespokalrunde sind die Gastgeber gegen den Fünftligisten klarer Außenseiter.

08.09.2018