Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Bad Doberan Schnell und geschickt: 26 Jugendwehren im Wettstreit
Mecklenburg Bad Doberan Schnell und geschickt: 26 Jugendwehren im Wettstreit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
03:53 26.08.2013
Verschiedene Knoten waren beim Hindernislauf anzuwenden.
Neubukow

Wassergraben überspringen, Schlauch auslegen, Hürde überwinden, durch den Kriechtunnel und über das Laufbrett. Und dann noch eine ruhige Hand für die Kübelspritze und die Knoten. Es wurde den 12- bis 18-jährigen Mitgliedern der Jugendwehren einiges abverlangt. Am Sonnabend wetteiferten Teams von 26 Jugendwehren des Landes in Neubukow um Punkte. Schnelligkeit und Geschicklichkeit waren gefragt. Die Jugendwehren hatten sich in Amts- und Kreisausscheiden für den Landesausscheid qualifiziert.

380 junge Feuerwehrleute mit ihren Betreuern waren auf den TSG-Sportplatz Neubukow gekommen. Aus dem Landkreis Rostock waren Teams aus Reddelich, Ziesendorf und Krakow am See qualifiziert. Die Jugendwehr Neubukow nahm als gastgebende Wehr teil. „Ihr seid die Zukunft für die Feuerwehren und unser Rückgrat“, rief Volker Schlotmann (SPD) den Jugendlichen zu. Der Minister für Energie, Infrastruktur und Landesentwicklung in MV, versprach, alles Mögliche für die Unterstützung der Jugendwehren zu tun. In Jugendwehren würde nicht nur das Beherrschen der Technik geübt, sondern auch die Kameradschaft gefördert, betonte Wolfgang Kraatz (SPD), amtierender Landrat im Landkreis Rostock.

Jedes Jahr wetteifern bei Landesausscheiden um die 30 Jugendwehren um beste Ergebnisse, erklärte Landesjugendwart Axel Fabig. In diesem Jahr seien die Übungen an die der Weltmeisterschaft in Frankreich angelehnt. Der Feuerwehr-Nachwuchs hatte einen Hindernisparcours und einen 400-Meter-Staffellauf mit Hindernissen zu bewältigen. Sieger wurde die Jugendfeuerwehr aus Dabel, die den Wanderpokal erhielt. Pokale für den 2. und 3. Platz gingen an die Jugendwehren aus Sarow und Krakow/See (II). Alle Jugendwehren erhielten Gutscheine für einen Besuch im Kletterwald.

• Internet:

Ein Video sehen Sie unter

www.ostsee-zeitung.de

Renate Peter

Täglich holen sich Jung und Alt aus Bad Doberan und Umgebung 500 sogenannte Medieneinheiten aus der Bibliothek. Viele Schüler bessern hier ihr Wissen für den Unterricht auf.

04.06.2018

Zwei Mitarbeiter des Forstamtes untersuchen in diesen Tagen den Wald auf seinen Gesundheitszustand. Die Inventurergebnisse bilden dann die Grundlage für den Waldzustandsbericht.

01.01.1998

Aus eigener Initiative wird die Stadtvertretung keinen Beschluss über die Schließung der Goethe-Schule fassen, stellte Reriks Bürgermeister Wolfgang Gulbis jetzt unmissverständlich klar.

04.06.2018
Anzeige