Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
„Schwere Tropfen“ im Roten Pavillon

Bad Doberan „Schwere Tropfen“ im Roten Pavillon

Neue Foto- und Text-Ausstellung will zum Hinterfragen eigener Bewertungen anregen

Voriger Artikel
Erinnerung an OZ-Bericht von 1973
Nächster Artikel
Unterwegs mit der Wasserschutzpolizei

Ramona Schacht (Fotografie) und Stefanie Riech (Text) stellen im Roten Pavillon unter dem Thema „Schwere Tropfen“ aus.

Quelle: Foto: Sabine Hügelland

Bad Doberan. „Schwere Tropfen“ haben Ramona Schacht und Stefanie Riech ihre aktuelle Ausstellung im Roten Pavillon genannt. In ihren Arbeiten treffen unterschiedliche Kunstgattungen und Auffassungen aufeinander.

Ramona Schacht zeigt 22 Fotografien einer Frau in sehr intimen Momenten. Ihre Fotokamera geht dicht an das Modell heran, legt bloß, bleibt jedoch respektvoll, und zeigt eine junge Frau in natürlichen Lebensmomenten. „Wir beschäftigen uns viel mit digitalen Medien“, sagt die 27-Jährige. „Doch was macht das mit uns und mit unseren Beziehungen?“

Diese Frage stellt sie in den Raum. Beim Betrachten kann Schamgefühl aufkommen, weil Bewertungen aufsteigen wollen. Die Fotos sind von einer ehrlichen Schönheit des Augenblicks durchwebt. „Es ist schwer geworden, Nähe zuzulassen, weil in der digitalen Welt alles so unverbindlich ist“, sagt die Fotografin.

Stefanie Riech geht mit Texten und Grafiken künstlerisch einen anderen Weg, doch auch sie bewegt sich tief ins menschliche Bewusstsein hinein. „Wir kategorisieren zu schnell“, sagt die 35-Jährige.

Ihre Texte in alphabetischer Anordnungen bestehen aus Wörtern – aus realen und eigenen Wortschöpfungen, die sich mit Bewertungen und Kategorisierungen befassen. Die Künstlerin korrigierte sie mit einem Rotstift, wie in einem Schulaufsatz. „Alles im Leben soll immer so korrekt sein“, sagt sie.

Stefanie Riech bringt diese Ordnung ins Wanken und regt an, zu überlegen, wo der Mensch stetig urteilt und beurteilt. Doch es geht ihr nicht um Kritik. „Lachen beim Durchlesen ist gewollt“, sagt die Künstlerin.

Neben den Texten im Schaukasten liegen auf dem Boden zwei durch Sandstrahlung erblindete Spiegel – ein Sinnbild für eigene Blindheit beim Bewerten anderer.

Stefanie Riech studierte von 2002 bis 2008 Biologie und Bildende Kunst an der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald. Seit 2007 gehört sie mit Urs Bumke zum Initiativkreis des Kunstraumes „Alte Bäckerei“: Präsentation der eigenen künstlerische Arbeit und kuratierte Ausstellungen, Ausstellungsplattform, Projektinitiierung von Postkartenedition, Kalendern und anderem. Seit 2014 hat sie die künstlerische Leitung der Medien- und Informatikschule Greifswald inne.

Ramona Schacht studierte Fotografie in Leipzig und Halle Burg Giebichenstein. Sie machte ihr Diplom in Bildender Kunst, Geschichte und Religion in Essen und Greifswald.

Sabine Hügelland

Der Rote Pavillon hat im Mai außerordentliche Öffnungszeiten: mittwochs bis sonnabends von 15 bis 18 Uhr.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Stralsund
Die Volkswerft Stralsund feiert 1978 ihren 30. Geburtstag. Während der Auszeichnung von Werftarbeitern findet Fotoreporter Harry Hardenberg einen ungewöhnlichen Blickwinkel.

Mit Gespür für den Moment schoss der Stralsunder Fotografen Harry Hardenberg einzigartige Bilder

mehr
Mehr aus Bad Doberan
Verlagshaus Bad Doberan

Service-Center:
Am Markt 2
18209 Bad Doberan

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 17.00 Uhr

Redaktion:
Alexandrinenplatz 1 a
18209 Bad Doberan

Leiterin Lokalredaktion: Anja Levien
Telefon: 0 38 203 / 55 300
E-Mail: bad-doberan@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.