Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Bad Doberan „Schwere Tropfen“ im Roten Pavillon
Mecklenburg Bad Doberan „Schwere Tropfen“ im Roten Pavillon
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 10.05.2017
Ramona Schacht (Fotografie) und Stefanie Riech (Text) stellen im Roten Pavillon unter dem Thema „Schwere Tropfen“ aus. Quelle: Foto: Sabine Hügelland

„Schwere Tropfen“ haben Ramona Schacht und Stefanie Riech ihre aktuelle Ausstellung im Roten Pavillon genannt. In ihren Arbeiten treffen unterschiedliche Kunstgattungen und Auffassungen aufeinander.

Ramona Schacht zeigt 22 Fotografien einer Frau in sehr intimen Momenten. Ihre Fotokamera geht dicht an das Modell heran, legt bloß, bleibt jedoch respektvoll, und zeigt eine junge Frau in natürlichen Lebensmomenten. „Wir beschäftigen uns viel mit digitalen Medien“, sagt die 27-Jährige. „Doch was macht das mit uns und mit unseren Beziehungen?“

Diese Frage stellt sie in den Raum. Beim Betrachten kann Schamgefühl aufkommen, weil Bewertungen aufsteigen wollen. Die Fotos sind von einer ehrlichen Schönheit des Augenblicks durchwebt. „Es ist schwer geworden, Nähe zuzulassen, weil in der digitalen Welt alles so unverbindlich ist“, sagt die Fotografin.

Stefanie Riech geht mit Texten und Grafiken künstlerisch einen anderen Weg, doch auch sie bewegt sich tief ins menschliche Bewusstsein hinein. „Wir kategorisieren zu schnell“, sagt die 35-Jährige.

Ihre Texte in alphabetischer Anordnungen bestehen aus Wörtern – aus realen und eigenen Wortschöpfungen, die sich mit Bewertungen und Kategorisierungen befassen. Die Künstlerin korrigierte sie mit einem Rotstift, wie in einem Schulaufsatz. „Alles im Leben soll immer so korrekt sein“, sagt sie.

Stefanie Riech bringt diese Ordnung ins Wanken und regt an, zu überlegen, wo der Mensch stetig urteilt und beurteilt. Doch es geht ihr nicht um Kritik. „Lachen beim Durchlesen ist gewollt“, sagt die Künstlerin.

Neben den Texten im Schaukasten liegen auf dem Boden zwei durch Sandstrahlung erblindete Spiegel – ein Sinnbild für eigene Blindheit beim Bewerten anderer.

Stefanie Riech studierte von 2002 bis 2008 Biologie und Bildende Kunst an der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald. Seit 2007 gehört sie mit Urs Bumke zum Initiativkreis des Kunstraumes „Alte Bäckerei“: Präsentation der eigenen künstlerische Arbeit und kuratierte Ausstellungen, Ausstellungsplattform, Projektinitiierung von Postkartenedition, Kalendern und anderem. Seit 2014 hat sie die künstlerische Leitung der Medien- und Informatikschule Greifswald inne.

Ramona Schacht studierte Fotografie in Leipzig und Halle Burg Giebichenstein. Sie machte ihr Diplom in Bildender Kunst, Geschichte und Religion in Essen und Greifswald.

Sabine Hügelland

Der Rote Pavillon hat im Mai außerordentliche Öffnungszeiten: mittwochs bis sonnabends von 15 bis 18 Uhr.

OZ

Mehr zum Thema

Mit Gespür für den Moment schoss der Stralsunder Fotografen Harry Hardenberg einzigartige Bilder

06.05.2017

Günter Semmerow, Geschäftsführer der Lübecker Nachrichten, reiste im Dezember 1989 nach Rostock / Partner von OZ und LN entwickelten 1990 eine gemeinsame Idee zur Zukunft der „OSTSEE-ZEITUNG“

06.05.2017

38 Jahre wirkte die OSTSEE-ZEITUNG als Organ der SED-Bezirksleitung Rostock, danach seit gut 27 Jahren als unabhängige Tageszeitung. Ein Gespräch mit den Chefredakteuren Andreas Ebel und Dr. Siegbert Schütt.

06.05.2017
Bad Doberan Serie Teil 5: Die Regionale Schule am Kamp in Bad Doberan - In der Freizeit für jeden was dabei

Berufsorientierung findet von der 5. bis 10. Klasse statt / Schüler loben Angebote und Ausstattung

07.02.2018
Bad Doberan Schulnavigator Teil 4: Regionale Schule mit Grundschule „Buchenberg“ Bad Doberan - Schüler da abholen, wo sie sind

In dieser Einrichtung ist jeder zweite Sechstklässler fit für das Gymnasium

02.02.2018
Bad Doberan Serie Teil 3: Die Regionalschule „Heinrich Schliemann“ Neubukow - Kinder muntern Senioren auf

Schüler der AG „Ich kann helfen, du auch“ besuchen regelmäßig die DRK-Tagespflege

07.02.2018
Anzeige