Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Bad Doberan Sieger des Grenzgänger-Fotofestivals 2017 gekürt
Mecklenburg Bad Doberan Sieger des Grenzgänger-Fotofestivals 2017 gekürt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:08 10.12.2017
Preisträger, Organisatoren und Unterstützer des Fotofestivals „Grenzgänger - Zwischen Wildnis und Menschenwerk“. Vorn in der Mitte (4.v.l) der Hauptpreisträger Hans-Helmut Pentzin. Quelle: Thomas Hoppe
Anzeige
Bad Doberan

Im Beisein des Schirmherren vom Bad Doberaner Fotofestival „Grenzgänger - Zwischen Wildnis und  Menschenwerk“, des Schweriner Ministers für Landwirtschaft und Umwelt Till Backhaus (SPD), wurden am 9. Dezember die Preise für die als „die Besten“ ausgewählten Fotografien übergeben.  Der Gründer und Leiter des Festivals, Volker Miske, betonte vor den 64 Teilnehmern der Veranstaltung im Kornhaus, dass „Grenzgänger“ die Teilnehmer bewusst dazu anrege, Grenzen zu überschreiten, „Grenzen zwischen Stadt und Land, zwischen Umwelt und Architektur“.

Aus 363 Einreichungen hatte eine Jury des Doberaner Fotofestivals „Grenzgänger – Zwischen Wildnis und Menschenwerk“ die besten 20 Arbeiten ausgewählt. Nun wurden der Publikums- und der Hauptpreis an Hans-Helmut Pentzin für „vogelfrei“ vergeben.

Den Preis der OZ-Leser (mit 18 Prozent, das zweitplatzierte Bild erhielt 16) sowie den erstmals vergebenen Sonderpreis des Umweltministers erhielt der Reriker Andreas Herrmann für ein stimmungsvolles Foto zum Thema Küste („Vergänglichkeit“), den Preis des Radio-Senders Antenne MV gab es für Dr. Lothar Wölfel („Natur und Architektur“), den erstmals vergebenen Schülerpreis des Festivals bekam Liam Möller (13) aus Schwerin für „Krokusse“  und der Publikumspreis (mehr als 120 gültige Stimmen) sowie der Hauptpreis, den „Goldenen Turmfalken“, wurden Hans-Helmut Pentzin für sein Foto „vogelfrei“ überreicht.

Die Juroren Jürgen Reich (Naturfotograf und Autor),  Wolf-Peter Polzin (Untere Naturschutzbehörde des Kreises), Anja Levien (Chefin der OZ-Lokalredaktion) und Arndt Müller (BUND-Landesvorstand) hatten den Hauptpreis aus 363 Einreichungen ausgewählt, die die Festivalveranstalter aus ganz Deutschland erreicht hatten, auch aus der Nähe des Bodensees, aus Cuxhaven, aus Wernigerode und aus Berlin.

Thomas Hoppe

Forstleute wollen den Bestand an Laubbäumen erhöhen und den Wald widerstandsfähiger machen

10.03.2018
Bad Doberan Serie Teil 5: Die Regionale Schule am Kamp in Bad Doberan - In der Freizeit für jeden was dabei

Berufsorientierung findet von der 5. bis 10. Klasse statt / Schüler loben Angebote und Ausstattung

07.02.2018
Bad Doberan Schulnavigator Teil 4: Regionale Schule mit Grundschule „Buchenberg“ Bad Doberan - Schüler da abholen, wo sie sind

In dieser Einrichtung ist jeder zweite Sechstklässler fit für das Gymnasium

02.02.2018
Anzeige