Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Bad Doberan Anträge für Förderung einreichen
Mecklenburg Bad Doberan Anträge für Förderung einreichen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 09.09.2013

Unter dem Motto „Gemeinsam Sport in Schule und Verein“ werden Projekte zur Einrichtung und Etablierung von Kinder- und Jugendgruppen gefördert, die vom Sportverein im Zusammenwirken mit einer Schule gebildet werden.

Dabei sollten einige Voraussetzungen unbedingt berücksichtigt werden. So soll die geförderte Sportgruppe überwiegend aus Nichtmitgliedern bestehen und mindestens 15 Teilnehmer umfassen.

Kooperationsvereinbarungen mit Grundschulen werden vorrangig gefördert. Auch werden vorrangig Kooperationsgruppen mit allgemeinen Sportangeboten einbezogen. Verstärkt sind Mädchengruppen n einzubeziehen.

Die Zustimmung durch das örtliche Jugendamt des Landkreises Rostock wird geschlossen von der Sportjugend Landkreis Rostock eingeholt.

Bei der Aktion „Kinder-Bewegungs-Land“ geht es um den Aufbau einer Zusammenarbeit zwischen einem Sportverein und einer oder mehrerer Kindertageseinrichtungen unter Erarbeitung der individuellen Zielstellung beider Partner. Auch hier ist die Durchführung regelmäßiger Bewegungsangebote (wöchentlich) durch den Sportverein mit mindestens einer Kindergruppe des Altersbereiches von 0 bis 6 Jahre wichtig.

Weitere Informationen erhalten die Vereine vor Ort in der Geschäftsstelle Bad Doberan.

• Internet:

www.sportjugend-mv.de

OZ

Täglich holen sich Jung und Alt aus Bad Doberan und Umgebung 500 sogenannte Medieneinheiten aus der Bibliothek. Viele Schüler bessern hier ihr Wissen für den Unterricht auf.

04.06.2018

Zwei Mitarbeiter des Forstamtes untersuchen in diesen Tagen den Wald auf seinen Gesundheitszustand. Die Inventurergebnisse bilden dann die Grundlage für den Waldzustandsbericht.

01.01.1998

Aus eigener Initiative wird die Stadtvertretung keinen Beschluss über die Schließung der Goethe-Schule fassen, stellte Reriks Bürgermeister Wolfgang Gulbis jetzt unmissverständlich klar.

04.06.2018
Anzeige