Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Bad Doberan Kühlungsborn gewinnt in Unterzahl
Mecklenburg Bad Doberan Kühlungsborn gewinnt in Unterzahl
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 02.09.2013
Laager SV – FSV Kühlungsborn 1:2 (0:1)

Der FSV Kühlungsborn musste am Sonnabend beim Laager SV antreten. Beide Teams begegneten sich bereits vor einigen Wochen im Pokal (OZ berichtete). In der ersten Halbzeit übernahm der FSV sofort die Initiative und zeigte ein gutes Spiel. Einzig und allein die unnötigen gelben Karten waren Trainer Jörg Koopmann ein Dorn im Auge. „Da muss der Schiedsrichter mehr Fingerspitzengefühl zeigen“, ärgert sich Koopmann. Kurz vor dem Seitenwechsel belohnten sich die Gäste für die gute Leistung und gingen in der 43. Minute durch Tommy Kelling in Führung. Mit der knappen Führung ging es in die Kabinen.

Kurz nach dem Wiederanpfiff stand der Schiedsrichter im Mittelpunkt. Tobias Brandt wurde von ihm nach einem Foulspiel mit der Ampelkarte vom Platz geschickt. „Diese Entscheidung stellte das gesamte Spiel auf den Kopf. Wir mussten fortan defensiver agieren und das Kräfteverhältnis verschob sich nach und nach“, so Koopmann. Die Kühlungsborner mussten in Unterzahl erstmal die Ordnung finden und diese Phase nutzten die Hausherren zum Ausgleich. Matthias Schmechel traf in der 54. Minute aus heiterem Himmel per Kopf zum 1:1-Ausgleich. „Ein sehenswertes Tor aber wir hatten bei dem langen Ball erneut keine Zuordnung. Daran gilt es zu arbeiten“, fügt Koopmann an. Ab der 60.Minute fand der FSV wieder zur gewohnten taktischen Ordnung. Trotz Unterzahl ließ man kaum noch etwas zu. In der 85. Minute bewies das Trainerduo Jörg Koopmann und Daniel Stähr ein goldenes Händchen.

Der angeschlagene Top-Stürmer Rico Keil sollte das Team noch einmal mitreißen und den Punktgewinn sichern, doch für den FSV kam es noch besser. Nur drei Minuten später behauptete Keil den Ball am Strafraumeck, drehte sich in unnachahmlicher Manier um den Gegner herum und schlenzte den Ball in den Winkel. „Rico sollte eigentlich gar nicht spielen und schießt uns zum Sieg, unglaublich“, freut sich Koopmann. Der FSV klettert durch den Sieg auf Rang fünf der Tabelle.

Am kommenden Pokalwochenende bestreitet der FSV ein vorgezogenes Landesligapunktspiel gegen den SV Hafen Rostock. Für die Partie gegen den nächsten Pokalgegner, den FC Hansa Rostock, muss noch ein geeigneter Termin gefunden werden.

Ronny Susa

Täglich holen sich Jung und Alt aus Bad Doberan und Umgebung 500 sogenannte Medieneinheiten aus der Bibliothek. Viele Schüler bessern hier ihr Wissen für den Unterricht auf.

04.06.2018

Zwei Mitarbeiter des Forstamtes untersuchen in diesen Tagen den Wald auf seinen Gesundheitszustand. Die Inventurergebnisse bilden dann die Grundlage für den Waldzustandsbericht.

01.01.1998

Aus eigener Initiative wird die Stadtvertretung keinen Beschluss über die Schließung der Goethe-Schule fassen, stellte Reriks Bürgermeister Wolfgang Gulbis jetzt unmissverständlich klar.

04.06.2018
Anzeige