Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Bad Doberan Kühlungsborn verliert Verfolgerduell
Mecklenburg Bad Doberan Kühlungsborn verliert Verfolgerduell
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 25.03.2014

Landesliga Nord — FSV Kühlungsborn — Bölkower SV 1:2 (1:0). Nur eine Woche nach der Niederlage im Spitzenduell beim FC Förderkader verlor der Landesligist FSV Kühlungsborn am Sonntag auf eigenem Platz auch das Spiel um den zweiten Rang gegen den Bölkower SV.

Die erste Spielhälfte war wenig ansehnlich und auf beiden Seiten arm an Chancen. Dabei hatten die Gäste noch etwas mehr vom Spiel. „Dennoch gingen wir glücklich in Führung“, berichtet FSV-Coach Daniel Stähr. Kurz vor dem Pausenpfiff bekamen die Kühlungsborner einen Freistoß. FSV-Kapitän Ingo Schultz verwandelte diesen überraschend zur glücklichen 1:0-Pausenführung für den FSV.

Das gab den Kühlungsbornern einen Schub für die ersten Minuten im zweiten Durchgang. Gute Tormöglichkeiten ließ der Tabellendritte allerdings liegen. Diese Nachlässigkeiten wiederum spielten den schnellen Bölkowern in die Karten. In der 56. Minute nutzte David Rosinski einen Stellungsfehler in der FSV-Viererkette eiskalt aus und erzielte den 1:1-Ausgleich.

Dieser brachte den FSV ziemlich aus dem Konzept. Es lief nicht mehr so gut nach vorn wie zu Beginn der zweiten Halbzeit. Die Bölkower übernahmen wieder das Zepter. Und es kam noch dicker, als den Gästen in der 72. Minute ein Elfmeter zugesprochen wurde. „Der Strafstoß war für mich fragwürdig. Wenn der Schiedsrichter so etwas pfeift, dann muss er in diesem Spiel mehrere Elfmeter geben“, ärgerte sich Stähr. Rosinski nahm die Verantwortung an und verwandelte sicher zum 1:2.

Kurz danach hatte FSV-Torjäger Rico Keil großes Pech. Eine Direktabnahme von ihm per Seitfallzieher prallte mit Wucht ans Aluminium. Kurz darauf wurde Tommy Kelling mit gelb-roter Karte vom Platz geschickt (81.). Das erschwerte die Bemühungen des FSV, den Rückstand noch aufzuholen. Und zu guter Letzt sah in der hektischen Schlussphase auch Ingo Schultz noch die Ampelkarte.

• Internet:

oz-sportbuzzer.de



jwe

Täglich holen sich Jung und Alt aus Bad Doberan und Umgebung 500 sogenannte Medieneinheiten aus der Bibliothek. Viele Schüler bessern hier ihr Wissen für den Unterricht auf.

04.06.2018

Zwei Mitarbeiter des Forstamtes untersuchen in diesen Tagen den Wald auf seinen Gesundheitszustand. Die Inventurergebnisse bilden dann die Grundlage für den Waldzustandsbericht.

04.06.2018

Aus eigener Initiative wird die Stadtvertretung keinen Beschluss über die Schließung der Goethe-Schule fassen, stellte Reriks Bürgermeister Wolfgang Gulbis jetzt unmissverständlich klar.

04.06.2018
Anzeige