Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Bad Doberan Nachbarduell: DFC will Tabellenführung behaupten
Mecklenburg Bad Doberan Nachbarduell: DFC will Tabellenführung behaupten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 28.03.2014
Andy Komorovski (l.) will mit dem SSV Satow im Auswärtsspiel bei Arminia Rostock punkten. Quelle: Johannes Weber

Der 16. Spieltag der Fußballer, die auf Landesebene kicken, hält wieder interessante Paarungen bereit.

In der Landesliga Nord gibt es das Duell der Teams aus den Ostseebädern. Der FSV Kühlungsborn tritt dazu morgen um 14 Uhr beim TSV Graal-Müritz an. Beim bisher sieglosen Tabellenschlusslicht zu gewinnen, ist für die Kühlungsborner nicht nur Pflicht, sondern auch eine Frage der Ehre.

In der Landesklasse IV ragt das Derby (morgen ab 12.30 Uhr Kunstrasen Doberan) zwischen dem neuen Tabellenführer Doberaner FC und dem Kröpeliner SV besonders heraus. Die Gastgeber wollen ihren gerade erst eroberten Spitzenplatz nicht wieder hergeben. Und sofern die Susa-Elf, die drei Punkte Vorsprung auf Verfolger Warnemünde hat, nicht gegen Kröpelin verliert, bleibt sie auch oben. „Vor diesem Derby haben wir keine Angst, im Gegenteil, ich freue mich schon darauf. Auch die Mannschaft ist hoch motiviert. Das ist aber immer so, wenn wir gegen Kröpelin spielen“, sagt DFC-Coach Ronny Susa und meint, die letzten Duelle mit dem KSV seien nicht einfach aber fair gewesen.

Auch Kröpelins Spielertrainer Mathias Hausburg freut sich auf das Derby beim Spitzenreiter. Kämpferisch meint er: „Auch Papendorf und Warnemünde waren Tabellenführer, bevor sie gegen uns gespielt haben.“ Die Rollenverteilung für Hausburg ist klar. Doberan ist Favorit und Kröpelin wäre in dieser Partie gern Favoritenschreck. Denn „Einen Dreier hatten wir lange nicht mehr. es wird mal wieder Zeit.“

Einen Dreier könnten auch die Satower dringend gebrauchen. Am Sonnabend muss die Elf von Trainer Jan Schnepel beim Tabelelnzwölften, dem UFC Arminia Rostock, ran. Diese Partie wird auf dem Sportplatz des ESV Lok Rostock im Damerower Weg ausgetragen und beginnt um 16 Uhr.

Auch die Kreisoberliga Warnow hält für den 20. Spieltag ein Derby bereit. Die TSG Neubukow (4., 34 Punkte) empfängt den FSV Kühlungsborn II (7./29).



Roba

Täglich holen sich Jung und Alt aus Bad Doberan und Umgebung 500 sogenannte Medieneinheiten aus der Bibliothek. Viele Schüler bessern hier ihr Wissen für den Unterricht auf.

04.06.2018

Zwei Mitarbeiter des Forstamtes untersuchen in diesen Tagen den Wald auf seinen Gesundheitszustand. Die Inventurergebnisse bilden dann die Grundlage für den Waldzustandsbericht.

04.06.2018

Aus eigener Initiative wird die Stadtvertretung keinen Beschluss über die Schließung der Goethe-Schule fassen, stellte Reriks Bürgermeister Wolfgang Gulbis jetzt unmissverständlich klar.

04.06.2018
Anzeige