Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Bad Doberan Neubukower Eckloff gewinnt Frühjahrspokal
Mecklenburg Bad Doberan Neubukower Eckloff gewinnt Frühjahrspokal
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 31.03.2014

Auf der Schießsportanlage des Neubukower Schützenvereins in Berghausen wurde am ochenende der Wettkampf um den Frühlingspokal ausgetragen.

Bei diesem olympischen Dreistellungskampf galt es, mit dem KK-Gewehr in den Anschlagsarten stehend, kniend und liegend je Wertungsschüsse abzugeben.

Eingeladen hatte für diesen landesoffenen Wettkampf der Neubukower Schützenverein. Erfreulich für alle war, dass sich die stärksten Schützinnen und Schützen des Kreises eingefunden hatten. So wurde es ein spannender Wettkampf auf hohem Niveau.

Die Neubukower wollten ihren Heimvorteil natürlich nutzen. Gleich bei der ersten Anschlagsart gingen vier der Neubukower Schützen in Führung. In der Position „kniend“ kam Landesmeister Volker Eckloff auf 89 von 100 Ringen. Ronald Lübs folgte mit 82, Marco Wolter sowie Manfred Schierstedt erreichten je 79 Ringe.

In der Anschlagsart „liegend“ zeigte Favorit Eckloff mit 91 Ringen eine kleine Schwäche. Wolter mit 95 Ringen kam vor Lübs und Schierstedt (beide je 94). Damit war klar, dass der Wettkampf in der dritten Anschlagsart, im Stehen“ entschieden werden musste.

Hier bewies Eckloff seine Stärke. Er schaffte 89 Ringe, die keiner weiter erreichte. Lübs kam ihm mit 72 noch am nächsten. Es folgten Wolter mit 65 und Schierstedt mit 64 Ringen. Damit war klar, dass Eckloff erneut den Pokal mit 269 Ringen gewann. Zweiter wurde Lübs (248), Platz drei ging an Wolter (239) und Schierstedt (237) musste sich mit Rang vier begnügen. Der Rostocker Horst Pieper kam als bester Auswärtiger mit 227 Ringen auf Platz fünf.

Bei den Frauen dominierte erneut Claudia Pfeiffer mit 221 Ringen vor Petra Wagner 137 Ringen (beide SV Neubukow).



Fred Egler

Täglich holen sich Jung und Alt aus Bad Doberan und Umgebung 500 sogenannte Medieneinheiten aus der Bibliothek. Viele Schüler bessern hier ihr Wissen für den Unterricht auf.

04.06.2018

Zwei Mitarbeiter des Forstamtes untersuchen in diesen Tagen den Wald auf seinen Gesundheitszustand. Die Inventurergebnisse bilden dann die Grundlage für den Waldzustandsbericht.

04.06.2018

Aus eigener Initiative wird die Stadtvertretung keinen Beschluss über die Schließung der Goethe-Schule fassen, stellte Reriks Bürgermeister Wolfgang Gulbis jetzt unmissverständlich klar.

04.06.2018
Anzeige