Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Bad Doberan Stadtkasse sammelt jetzt das Geld ein
Mecklenburg Bad Doberan Stadtkasse sammelt jetzt das Geld ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:47 08.10.2018
Kühlungsborn hat zwei Schulen in Trägerschaft der Stadt – das Schulzentrum (Foto) und die Grundschule. Quelle: Frank Söllner
Kühlungsborn

Vor allem die Kolleginnen in den Sekretariaten der beiden Kühlungsborner Schulen und die Klassenlehrer werden einen Beschluss der zurückliegenden Sitzung der Kühlungsborner Stadtvertretung mit Erleichterung aufgenommen haben. Ab dem kommenden Schuljahr wird der Kostenbeitrag der Eltern an den Lernmitteln – aktuell 30,68 Euro – durch die Stadt eingezogen.

„Die Kostenbeiträge werden zentral über Verwaltungsakte (Bescheide) an die Sorgeberechtigten erhoben. Somit ist eine transparente Darstellung im Haushalt gewährleistet und auch das Forderungsmanagement wird entsprechend korrekt über die Stadtkasse abgewickelt“, heißt es in der Beschlussvorlage.

Bisher wurde das Geld von den Klassenleitern eingesammelt und von den Sekretariaten abgerechnet. „Das brachte sowohl den Lehrern als auch den Schulsekretärinnen viel zusätzlichen Arbeitsaufwand, der so eigentlich nicht nötig ist“, erklärt Kämmerer Dirk Lahser. Zudem könnten die Schulen jetzt gleich ab Jahresbeginn mit feststehenden Summen planen, die im Haushalt der Stadt festgeschrieben seien.

„So eine Regelung war eigentlich schon längst überfällig. In anderen Kommunen wird das schon lange so gemacht. Wir haben in dieser Hinsicht jetzt nachgezogen“, sagt der Kämmerer zu dem Beschluss. Die Neuregelung sei auch durch die in den vergangenen Jahren ständig gestiegenen Schülerzahlen notwendig geworden. „Das individuelle Einsammeln des Geldes wurde für die Schulen langsam wirklich zur Belastung“, so Kämmerer Dirk Lahser. lwr

Lutz Werner

Gegen den Tabellenführer Penzliner SV erkämpft der Underdog ein 3:3. Für den Spitzenreiter ist es der erste Punktverlust.

08.10.2018

Aus den Kreisen Bad Doberan und Güstrow wurde 2011 der Landkreis Rostock. Personalabbau und Kostensenkung waren das Ziel. Stattdessen hat der neue Kreis inzwischen 127 Stellen mehr als zuvor.

09.10.2018

Der Aufsteiger unterliegt beim FSV Garz mit 0:2. SGW-Kicker zeigen keine geschlossene Leistung.

08.10.2018