Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Bad Doberan Städtepartnerschaften mit Leben erfüllt
Mecklenburg Bad Doberan Städtepartnerschaften mit Leben erfüllt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:23 10.10.2018
Sie boten auch in Kühlungsborn eine tolle Show, die Tanzgruppe Twins“ und die Blue Brass Band aus Polen. Hier gemeinsam mit Kröpeliner Freunden. Quelle: Stadt Kröpelin
Kröpelin

Aus dem Rathaus kommt der Dank für „alle Beteiligten und die fleißigen Helfer“, die am vorletzten Septemberwochenende „tolle gemeinsame Stunden“ anlässlich der Feierlichkeiten zum 15-jährigen Bestehens der Städtepartnerschaft zwischen Kröpelin und Wloszakowice ermöglichten. Bürgermeister Thomas Gutteck (parteilos) sprach dazu vor den Stadtvertretern von „gemeinschaftlicher Leistung“ und der Hauptamtsleiter Ingo Schultz würdigt gegenüber der OZ „das gelungene Wochenende“ mit rund 85 Gästen aus der polnischen Partnerstadt, aus Hude und Schwarmstedt. Während der Rathauschef zudem an die „sehr schöne Show“ der Blue Brass Band und der Tanzgruppe „Twins“ im Rahmen des Kröpeliner Erntedankfestes erinnerte, sprach der Amtsleiter von einem „besonderen Highlight“, für das diese polnischen Künstler mit ihrem gut einstündigen Sonntags-Programm „im sehr gut besuchten“ Kühlungsborner Konzertgarten Ost sorgten.

Nicht von ungefähr hatte der Bürgermeister beim Festakt zum 15. Partnerschaftsjahr davon gesprochen, dass es jetzt an der Zeit sei, die Städtepartnerschaften auf eine noch höhere Ebene zu heben und die Kontakte zwischen den Bürgern und Vereinen zu intensivieren. So war dann auch am vergangenen Wochenende eine vierköpfige Kröpeliner Delegation, unter Leitung des stellvertretenden Bürgermeisters Rüdiger Kropp, gern einer Einladung der französischen Partnerstadt Arnage gefolgt, die das 35-jährige Bestehen ihrer Kontakte zum niedersächsischen Hude feierte.

„Ich war sehr beeindruckt von der Gastfreundschaft der Freunde aus Arnage und auch von ihrem Ort selbst, der von der Größe und der Einwohnerzahl her mit Kröpelin vergleichbar ist“, sagte dazu Rüdiger Kropp und erklärte: „Dort gibt es Schul-und Sportanlagen, die weitaus größer und komfortabler sind als unsere hier“. Das liege zum einen sicher an der Nähe von Le Man – das vor allem durch sein 24-Stunden-Rennen bekannt ist – aber auch an den sehr großen Gewerbegebieten von Arnage, wo 300 Gewerbetreibende ansässig seien. Die Firmen hätten dort 800 bis 1000 Beschäftigte und spülten jährlich 32 Millionen Euro in die Gemeindekasse. „Das ist eine wirtschaftliche Voraussetzung, von der wir nur träumen können und die wir natürlich nicht erreichen werden“, schätzte der Kröpeliner Bauamtsleiter ein und teilte mit, dass die Franzosen ihre Kröpeliner Freunde für 2019 zur Feier des 20. Jahrestages der Städtepartnerschaft zwischen Arnage und Kröpelin eingeladen hätten. Rüdiger Kropp: „Wir hatten dort am vergangenen Sonnabend ein gemeinsames Meeting mit den Franzosen und ihren Partnern aus Hude, wo es auch um den Stand und die Zukunft der Städtepartnerschaft ging“.

Die Entfernungen zu Kröpelins Partnerstädten. Quelle: Thomas Hoppe

Hude und Städtepartnerschaften sind auch Stichworte für Karin Reichler vom Förderverein „Kröpeliner Mühle“. Den Vereinsmitgliedern liegen diese Partnerschaften am Herzen. „Wir bemühen uns, dass wir diese Kontakte halten und machen deshalb jedes Jahr etwas“, sagte gestern die Vereinsvorsitzende dazu und ergänzte: „Aus Polen war eine Folklore-Band mit Dudelsack und Geige zu Gast bei einem Mühlenfest. Aus Hude erwarten wir im nächsten Jahr eine größere Ausstellung. Sie heißt ,Errungenschaften’. Nur mit Arnage ist es für uns schwierig, weil die Entfernung einfach zu groß ist (1262 Kilometer) und uns eine Basis fehlt, wie zum Beispiel die höheren Klassen der Schule, die uns weggebrochen sind. Sonst waren wir ja bei den Mini-Olympiaden dabei. Das war eine tolle Sache“. Karin Reichler betonte noch, dass sie immer gern für die Städtepartnerschaften wirke. Wie die Redaktion danach erfuhr, wolle die 66-Jährige zur Mitgliederversammlung des Mühlenvereins am 25. Oktober allerdings nicht wieder als Kandidatin für die turnusmäßige Vorstandswahl antreten. Karin Reichler war im Jahr 2006 Gründungsmitglied des Mühlenvereins gewesen, dann jahrelang stellvertretende Vorsitzende und hatte schließlich seit rund neun Jahren den Vorsitz inne.

Thomas Hoppe

Bad Doberan Tourismus-Partnerschaft - Kühlungsborn will weiter machen

Oktoberfest gelungen – aber es bleiben Fragezeichen, ob die touristische Partnerschaft zwischen Kühlungsborn und Garmisch-Partenkirchen weiter gehen wird. Das Ostseebad möchte dies auf jeden Fall.

10.10.2018
Bad Doberan Zu viel Lärm auf dem Sportplatz - Fußball-Fans dürfen nur am Südrand jubeln

Anhänger und Gäste des Doberaner Fußballclubs müssen in den kommenden Monaten Einschränkungen bei Heimspielen des Vereins hinnehmen.

10.10.2018

In ihrem Tanzstudio bietet Diana Schwarz ab November auch Seniotentanz und Ladys Dance an.

10.10.2018