Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Bad Doberan Teddybären und Puppen sind die Stars
Mecklenburg Bad Doberan Teddybären und Puppen sind die Stars
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:08 13.12.2017
Unterm Weihnachtsbaum finden sich die traditionellen Spielsachen. Quelle: Anja Levien
Anzeige
Bad Doberan

Alte Puppen, Baukästen, Schaukelpferde, Teddys und Eisenbahnen sind ab sofort im Stadt- und Bädermuseum Bad Doberan (Landkreis Rostock) zu sehen. Für die traditionelle Spielzeugausstellung haben 30 Leihgeber ihr Spielzeug zur Verfügung gestellt. Ein Blickfang ist unter anderem die Holzpyramide von Friedhelm Winkel aus Kühlungsborn. Der einzige professionelle Drachenbauer in der DDR hat diese 1988 geschaffen und „Drachenfest im Wohnzimmer“ genannt. Denn hier drehen sich nicht die drei Weisen aus dem Morgenland, sondern Menschen, die einen Drachen steigen lassen.

Ein Blickfang im zweiten Zimmer ist der Kaufmannsladen von Martina Kossack. Zu ihrem vierten Geburtstag hat die Leihgeberin diesen erhalten, mittlerweile übe die dritte Generation damit einkaufen, steht auf einem Zettel geschrieben. Selbst angefertigt hat Martina Kossack Hunderte kleine Brote, Pfannkuchen, Lebkuchenmännchen – in der Vitrine ist nahezu eine Weihnachtsbäckerei aufgebaut.

Die Ausstellung im Stadt- und Bädermuseum Bad Doberan, Beethovenstraße 8, ist dienstags bis freitags 10 bis 12 und 13 bis 16 Uhr geöffnet. Sonnabends von 12 bis 16 Uhr. Die traditionelle Schau läuft bis 17. Februar.

Anja Levien

Forstleute wollen den Bestand an Laubbäumen erhöhen und den Wald widerstandsfähiger machen

10.03.2018
Bad Doberan Serie Teil 5: Die Regionale Schule am Kamp in Bad Doberan - In der Freizeit für jeden was dabei

Berufsorientierung findet von der 5. bis 10. Klasse statt / Schüler loben Angebote und Ausstattung

07.02.2018
Bad Doberan Schulnavigator Teil 4: Regionale Schule mit Grundschule „Buchenberg“ Bad Doberan - Schüler da abholen, wo sie sind

In dieser Einrichtung ist jeder zweite Sechstklässler fit für das Gymnasium

02.02.2018
Anzeige