Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 13 ° heiter

Navigation:
Termin-Chaos bei Fußballern

Fuss1 Termin-Chaos bei Fußballern

Bei den Amateurkickern der Region finden am Wochenende nur vereinzelt Punktspiele statt.

Voriger Artikel
Alte Scheune wird Wohn- und Geschäftshaus
Nächster Artikel
Doberaner müssen nicht für Güstrows Alt-Schulden aufkommen

Torwart Sven Scheibner und den anderen Spielern vom Doberaner FC bleibt erneut nichts anderes übrig, als sich am Wochenende mit Trainingseinheiten fitzuhalten. Die geplante Heimpartie gegen Fiko Rostock wurde abgesagt.

Quelle: Rolf Barkhorn

FußballDas Comeback des Winters sorgt nicht nur auf den Straßen für Chaos. Auch auf den meisten Fußballplätzen geht so gut wie gar nichts. Der Landesligist FSV Kühlungsborn hat noch Hoffnungen, dass die angesetzte Partie beim Aufsteiger Laager SV stattfindet.

Der Gastgeber ist überraschend Fünfter. Im Hinspiel konnte der FSV einen Rückstand drehen und knapp gewinnen. Für den FSV wäre eine erneute Spielabsage tragisch, denn die Ostseekicker hatten sich in der Vorbereitungsphase optimal eingespielt und sind heiß auf Punkte. Das abgesagte Spiel der Vorwoche gegen den Spitzenreiter aus Ribnitz-Damgarten wird am 24. März um 14 Uhr nachgeholt.

Ebenfalls in der Schwebe steht das Spiel in der Landesklasse zwischen dem SSV Satow und dem FC Förderkader. Satows Trainer Paul Küster hatte in der Vorbereitung keine guten Bedingungen für sein Team.

Gegen den haushohen Favoriten helfen nur ein Kraftakt und eine geschlossene Mannschaftsleistung. „Auf Schnee würden wir spielen, aber Tauwetter bringt eine Partie erheblich in Gefahr. Sollte der Platz unter Wasser stehen, müssen wir absagen“, so Küster.

Ob gespielt wird, entscheidet eine Platzbegehung im Laufe des Tages. Falls die Bedingungen ein Fußballspiel zulassen, ist der SSV Satow morgen ab 15 Uhr „heiß“ auf den Tabellenführer.

Für die anderen Vertreter der Landesklassen, Doberaner FC, Kröpeliner SV und Mulsower SV hingegen steht bereits die Spielabsage fest. Selbst auf dem Kunstrasen in Bad Doberan ist ein Spielbetrieb momentan nicht möglich. Die erneute Verlegung trifft den Doberaner FC hart, denn auch die DFC-Kicker sind von ihrer guten Vorbereitung überzeugt. „Das kann einen schon aus dem Tritt bringen aber wir jammern nicht, wir werden weiter hart trainieren“, meint DFC-Coach Joachim Susa. Die angesetzte Partie gegen die SG Fiko aus Rostock wurde auf den 23. März (14 Uhr) verlegt. Zur gleichen Zeit startet auch der Kröpeliner SV einen neuen Anlauf bei der UFC Arminia Rostock. Nach dem Auftaktsieg in der Vorwoche kommt die Zwangspause für den KSV ungelegen. Am liebsten hätten Trainer Mathias Hausburg und sein Team gern schon morgen gegen die „Studententruppe“ aus Rostock gespielt und gewonnen.

Der letzte Sieg für den arg gebeutelten Mulsower SV ist bereits eine Weile her (18.11. gg. SV Dabel 5:0). Nach der unglücklichen Niederlage am vergangenen Wochenende sollte nun ein Punktgewinn beim Schweriner SC II her. Die Landeshauptstädter haben ihre erste Mannschaft im Winter vom Spielbetrieb in der Verbandsliga abgemeldet und bilden nun ein großes Fragezeichen in der Landesklasse VI. Die für Sonntag geplante Partie findet nun erst am Ostermontag um 14 Uhr statt. Das Wirrwarr im Spielplan sorgt nun auch noch dafür, dass sich die Amateurkicker nun auch die Feiertage zu Ostern und Pfingsten freihalten müssen.

Nicht kleiner ist das Chaos durch das Verhalten der Fußballverbände in Mecklenburg-Vorpommern. Wieder einmal finden sie untereinander keine einheitliche Regelung.

So hieß es noch am Anfang der Woche, dass es sowohl auf Kreis- als auch auf Landesebene keine generelle Spieltagsabsage geben werde. Auf den Plätzen, auf denen gespielt werden kann, sollten die Partien stattfinden, lautete die Aussage vom Landesverband, der kurz darauf vorsorglich schon mal alle Nachwuchsspiele absetzte und Ausweichtermine fürs nächste Wochenende ansetzte.

Das allerdings betrifft nur die Spiele auf Landesebene. Auf Kreisebene liegt es weiterhin im Ermessen der Vereine, ob gespielt wird oder nicht. Die ehrenamtlichen Verantwortlichen der Vereine telefonieren fast ununterbrochen mit den Verbänden und gegnerischen Mannschaften, um Licht ins Dunkle zu bringen und da „flattert“ dann die nächste Änderung ins Haus. Der abgesetzte Spieltag im Landesnachwuchs wird nun ans Ende der Saison gesetzt.

Ansetzungen
Landesliga: Laager SV - FSV Kühlungsborn (Sa, 14 Uhr); Landesklasse: Schweriner SC II — Mulsower SV (verlegt auf 1.4., 14 Uhr), Doberaner FC — SG Fiko Rostock, UFC Arminia Rostock — Kröpeliner SV (beide verlegt auf 23.3., 14 Uhr), SSV Satow — FC Förderkader (Sa, 15 Uhr).
Auf Schnee würden wir spielen, aber Tauwetter brächte die Partie in Gefahr.“Paul Küster, SSV Satow

Ronny Susa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bad Doberan
Verlagshaus Bad Doberan

Service-Center:
Am Markt 2
18209 Bad Doberan

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 17.00 Uhr

Redaktion:
Alexandrinenplatz 1 a
18209 Bad Doberan

Leiterin Lokalredaktion: Anja Levien
Telefon: 0 38 203 / 55 300
E-Mail: bad-doberan@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.