Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Bad Doberan Teurer Hochwasserschutz
Mecklenburg Bad Doberan Teurer Hochwasserschutz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 09.02.2018
Baustelle Kiebitzweg: Die Kosten für einen neuen Durchlass sind vor allem witterungsbedingt erheblich gestiegen. Quelle: Foto: Lennart Plottke
Rethwisch

Um Überflutungen künftig besser vorzubeugen, erneuert der Wasser- und Bodenverband „Hellbach-Conventer Niederung“ am Rethwischer Kiebitzweg seit Ende August vergangenen Jahres den Durchlass. Mit einem doppelten Querschnitt wird der Durchfluss erheblich erweitert – so soll Anstauungen vorgebeugt werden.

Aufgrund der widrigen Witterungsbedingungen gerieten die Arbeiten jedoch immer wieder ins Stocken. So kam es etwa durch Starkregen Anfang Oktober 2017 zu einem Wassereinbruch in der Baugrube – verbunden mit Bauverzögerungen, zusätzlichem Aufwand für die Beseitigung der Hochwasserschäden sowie zusätzlichen Sicherungsarbeiten. Darüber hinaus müssen unter anderem freistehende temporäre Spundwände in den Boden gebracht werden, um einen sogenannten hydraulischen Grundbruch in der Baugrube zu verhindern.

All diese Maßnahmen sorgen nicht nur für Zeitverzug – die Gesamtkosten erhöhen sich von 256000 Euro auf gut 329000 Euro. Auch der Eigenanteil für die Gemeinde Börgerende-Rethwisch steigt erheblich – satte 9500 Euro muss die Kommune an den Wasser- und Bodenverband „Hellbach – Conventer Niederung“ nachzahlen. Um die Maßnahme zum Hochwasserschutz nicht zu gefährden, gaben die Gemeindevertreter auf ihrer jüngsten Sitzung für die Zahlung grünes Licht – die Mehrkosten werden in den aktuellen Haushalt eingestellt. Die Arbeiten sollen im März abgeschlossen sein.

len

Mehr zum Thema

Matthias Wißotzki von der Hochschule Wismar erklärt, warum der Netzausbau so wichtig ist

05.02.2018

Hoffenheims Trainer Julian Nagelsmann bekräftigt trotz der Begehrlichkeiten anderer Clubs, dass er seinen Vertrag bei 1899 mindestens bis 2019 erfüllen wird: „So machen wir es.“

24.02.2018

Ein SPD-Vorsitzender stürzt im Adenauer-Haus der CDU: Diese jetzt schon historische Regierungsbildung bekommt am Ende eine besonders dramatische und tragische Note. Statt Martin Schulz soll es künftig Andrea Nahles für die Sozialdemokraten richten.

07.03.2018

Streit im Hotel Neptun: Blinde Frau wirft Weineck Diskriminierung und Desinteresse vor

12.03.2018

Wahlausschuss tagte am 6. Februar

09.02.2018

Vorhaben „nicht rechtssicher umsetzbar“ / Betreiber und Bauausschuss-Chef halten dagegen

09.02.2018