Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Bad Doberan Verein feiert runden Geburtstag
Mecklenburg Bad Doberan Verein feiert runden Geburtstag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:35 24.03.2014

Das Kornhaus ist zwar eine städtische Einrichtung, doch mit Leben durch rund ein Dutzend Projekte und Werkstätten füllt es der Förderverein. Und der feiert vom 29. Mai bis 2. Juni sein zehnjähriges Jubiläum. Höhepunkt wird dabei das Kinderfest zum 1. Juni sein. „Am 1. Juni feiern wir bereits das 11. Doberaner Kinderfest. Im letzten Jahr waren 1500 Kinder auf dem Kamp. Doch wegen des Kornhausjubiläums feiern wir diesmal dort“, erklärt Roswita Raake, warum in diesem Jahr der Veranstaltungsort gewechselt wird. Die ganze Familie erwartet am 1. Juni von 13 bis 17 Uhr ein tolles Kinderfest mit vielen Überraschungen. Unter anderem kommt wieder ein Indianer-Trupp in die Münsterstadt. Er stellt Kleidung, Brauchtum, Tipis und Tänze der Indianer vor.

Um 17 Uhr beginnt eine Theateraufführung und bis 19 Uhr sind die Kinder zu einer Disco eingeladen. „Für unser Kinderfest brauchen wir noch finanzielle Hilfe“, wirbt Roswita Raake um die Unterstützung von Sponsoren. Wer helfen kann, sollte sie in Bad Doberan anrufen (Tel.: 91 52 75).

Um 10 Uhr beginnt am 1. Juni im Kornhaus mit Freunden und den vielen Partnern die offizielle Festveranstaltung zum Vereinsgeburtstag. Dann stellen sich auch alle Projekte und Werkstätten vor. Und zur Feier des Tages wird am Vormittag der Brotofen und auch der Keramikofen angeheizt.



T. ST.

Täglich holen sich Jung und Alt aus Bad Doberan und Umgebung 500 sogenannte Medieneinheiten aus der Bibliothek. Viele Schüler bessern hier ihr Wissen für den Unterricht auf.

04.06.2018

Zwei Mitarbeiter des Forstamtes untersuchen in diesen Tagen den Wald auf seinen Gesundheitszustand. Die Inventurergebnisse bilden dann die Grundlage für den Waldzustandsbericht.

04.06.2018

Aus eigener Initiative wird die Stadtvertretung keinen Beschluss über die Schließung der Goethe-Schule fassen, stellte Reriks Bürgermeister Wolfgang Gulbis jetzt unmissverständlich klar.

04.06.2018
Anzeige