Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Bad Doberan Vorzeige-Projekt „Treffpunkt Suppenküche“
Mecklenburg Bad Doberan Vorzeige-Projekt „Treffpunkt Suppenküche“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:58 02.05.2018
Schmieren und schnippeln für die Suppenküche (v.r.): Horst Germscheidt, Iris Röseler und Celina Brinckmann. Quelle: Plottke, Lennart
Bad Doberan

Große Ehre für den „Treffpunkt Suppenküche“: Als eine von 25 sozialen Initiativen wurde das Doberaner Team jetzt zur „startsocial“-Bundesauswahl nach Berlin eingeladen. Rund 300 Projekte hatten sich im Frühjahr 2017 beim 14. „startsocial-Wettbewerb“ beworben – 100 von ihnen erhielten ein Beratungsstipendium und wurden vier Monate von erfahrenen Fach- und Führungskräften ehrenamtlich in ihrer Weiterentwicklung unterstützt.

„Eine wirklich tolle Sache“, sagt Suppenküchen-Leiterin Barbara Niehaus. „Ein Coaching von Profis, vor allem mit Blick auf Finanzierung oder Öffentlichkeitsarbeit, dazu in jeder Phase die Rückmeldung der Juroren, wie unser Projekt von außen wahrgenommen wird – allein das ist für uns schon ein enormer Gewinn.“

Der „Treffpunkt Suppenküche“ arbeitet seit 2008 in Bad Doberan und feiert in diesem Jahr sein zehntes Jubiläum. Er bietet Möglichkeiten für Begegnungen zwischen unterschiedlichen Lebenswirklichkeiten – durch seine zwei bedingungslosen Einladungen: vorbeikommen, sich satt essen und anderen begegnen – oder einfach mitarbeiten.

Etwa 500 Gäste kommen pro Woche zum Essen in das Gemeindezentrum an der Klosterstraße 1b. Das Team setzt sich aus drei festen halben Stellen und etwa 35 Ehrenamtlichen zusammen.

Plottke Lennart

Beim 5:0 gegen den SC Parchim treffen die Offensivspieler Michael Küter und André Grenz jeweils nach wenigen Sekunden in der ersten und zweiten Hälfte

02.05.2018

Das Forstamt Bad Doberan bittet die Nienhäger um ihre Unterstützung bei Baumpflegearbeiten im Nienhäger Holz.

02.05.2018

Jugend zur See ist nun 25 Jahre alt / Auf der Suche nach jüngeren Mitgliedern

02.05.2018