Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Bad Doberan Waldpflege wird wiederholt
Mecklenburg Bad Doberan Waldpflege wird wiederholt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 07.05.2018

Gewappnet mit Harken und anderen Gartengeräten kamen zwölf Freiwillige Sonnabendvormittag dem Aufruf des Forstamtes Bad Doberan nach, das Nienhäger Holz auf Vordermann zu bringen. „Im Nienhäger Holz wurden um die 400 Meter an Wassergräben gereinigt. Hätten noch mehr teilgenommen, hätten wir mehr schaffen können“, sagte Revierleiter und Verantwortlicher für das Vorhaben Markus Both. Holzreste konnten wie Müll und Unrat entfernt werden. Durch die starke Feuchtigkeit der vergangenen Jahre hat der Waldboden gelitten.

Nienhagens Bürgermeister Uwe Kahl (v.l.), Rolf Müller, Siegfried Schmidt und der Revierleiter Markus Both beim Einsatz zur Waldpflege in Nienhagen. Quelle: Foto: Sabine Hügelland

Die Gräben sollten deshalb turnusmäßig gepflegt werden, damit das Wasser gut abfließen kann. Doch erst jetzt wurde das durch die Witterung möglich. Der Bagger aus der Gemeinde Nienhagen konnte nicht wie geplant eingesetzt werden: „Wir würden damit jetzt zu sehr in die Natur eingreifen. Die Frösche laichen. Kröten und Lurche sind vorhanden und Orchideen blühen“, erklärte Both. „Wir müssen dem Naturschutz gerecht werden.“ So konzentrierten sich die Helfer auf die Durchflüsse. Dort, wo ein Rohr das Wasser weiterleitet, bis es wieder natürlich im Graben verläuft. „Das sind die Stellen, wo Gräben am pflegeintensivsten sind“, sagte der Revierleiter. „Ich möchte diese Art der Waldpflege im September/Oktober wiederholen.“

Mit dabei war auch Rolf Müller: „Nienhagen ist ein wundervolles, edles Fleckchen Erde. Deshalb möchte ich mich auch für den Ort einsetzen“, erklärte der Einheimische sein Egagement. Das sah auch Siegfried Schmidt so. Beide haben schon bei anderen Aktionen des Forstamtes und der Gemeinde, wie der Reinigung von Strand und Grünanlagen oder dem Anpflanzen von Bäumen, mitgeholfen.

sah

Mehr zum Thema

Nirgendwo werden so viele archäologisch wertvolle Entdeckungen gemacht wie auf Rügen – so wie jüngst der Silberschatz von Schaprode. Jetzt kämpft die Insel darum, sie zu zeigen.

05.05.2018

Nirgendwo werden so viele archäologisch wertvolle Entdeckungen gemacht wie auf Rügen – so wie jüngst der Silberschatz von Schaprode / Jetzt kämpft die Insel darum, sie zu zeigen

05.05.2018

Der Innenminister verdoppelt Prämien für Gemeindefusionen: Wem hilft das eigentlich?

05.05.2018

Zwölf Auftritte gestern Nachmittag im Kamp-Theater / Den Besuchern wurde viel geboten

07.05.2018

Rostocker kosten an den Ständen der Street-Food-Karawane Speisen aller Art

07.05.2018

In Rerik, Kühlungsborn, Börgerende und Nienhagen wurde Phantasievolles aus Sand gebaut

07.05.2018
Anzeige