Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Bad Doberan Wichtiges Ziel der Kandidaten: Haushalt konsolidieren
Mecklenburg Bad Doberan Wichtiges Ziel der Kandidaten: Haushalt konsolidieren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:04 05.02.2018
Im Gemeindezentrum im Wittenbeck wird am 18. Februar erneut das Wahllokal eingerichtet. Quelle: Werner Lutz
Wittenbeck

Die Wittenbecker müssen am 18. Februar noch einmal an die Wahlurne treten. Bei der Wahl des Bürgermeisters am Sonntag konnte keiner der fünf Kandidaten eine absolute Mehrheit erzielen. Daher kommt es zu einer Stichwahl zwischen Dirk Stübs und Thomas Zietz.

Die Stichwahl findet am 18. Februar statt. Das Wahllokal im Gemeindezentrum ist von 9 bis 17 Uhr geöffnet, informiert Michael Theis, Chef des Amtes Bad Doberan-Land. Die Briefwähler müssen keinen erneuten Antrag stellen, sie erhalten automatisch neue Wahlunterlagen.

Gegen 17.40 Uhr gibt Wahlleiter Kurt Cremer am Sonntag das vorläufige Wahlergebnis bekannt: Von 405 gültigen abgegebenen Stimmen fallen 164 auf Dirk Stübs (parteilos), 92 auf Thomas Zietz (parteilos), 62 auf Jürgen Sattler (CDU), 57 auf Kai Eppert (parteilos) und 30 auf Steffen Lange (parteilos). Die Wahlbeteiligung liegt bei 56,12 Prozent. Da kein Kandidat die absolute Mehrheit – also mehr als 50 Prozent der abgegebenen Stimmen – erhielt, kommt es zur Stichwahl. Das Wahlergebnis muss am Dienstag vom Wahlausschuss bestätigt werden.

„Meine Erwartungen wurden übertroffen. Mit so einem klaren Ergebnis hätte ich nicht gerechnet. Jetzt gilt es, das Ergebnis zu bestätigen“, sagte Dirk Stübs. Ausruhen auf dem Stimmenvorsprung könne er sich nicht. Beim nächsten Mal könne das Ergebnis anders aussehen, daher heiße es jetzt, Leute zu mobilisieren. Die zwei wichtigsten Themen , die er für die Zukunft der Gemeinde angehen möchte: „Wir müssen den Haushalt konsolidieren, dass wir wieder handlungsfähig werden“, sagt der amtierende Bürgermeister, der dafür auch neues Gewerbe in der Gemeinde ansiedeln möchte. Der Kommune fehlen rund 680000 Euro. Das Minus im Etat war durch eine Gewerbesteuerrückzahlung im vergangenen Jahr entstanden.

Wie Dirk Stübs wird auch Thomas Zietz zur Stichwahl antreten. Der 48-Jährige zeigte sich erfreut über das Ergebnis. „Das ist schön, das hätte ich so nicht erwartet.“ Die Wahlbeteiligung zeige, dass die Bürger Interesse haben. Für die Zukunft der Gemeinde sei es ihm wichtig, in der Gemeindevertretung ans Arbeiten zu kommen, „versuchen als Team aufzutreten und an einem Strang zu ziehen. Und wir müssen die Finanzlage in den Griff bekommen.“

Die Neuwahl ist notwendig, weil die bisherige Bürgermeisterin Annette Fink im vergangenen Herbst ihr Amt niedergelegt hatte. Als Grund nannte sie in einer persönlichen Erklärung das Miteinander in der Gemeindevertretung, das sich sehr verschlechtert habe.

Levien Anja

Mehr zum Thema

Neue Mitglieder des Studierendenparlaments sind für Onlinewahlen / Juso will Wohnsitzprämie ausschöpfen

01.02.2018
Bad Doberan Bürgermeisterwahl - Stichwahl in Wittenbeck

Die Bürger der Gemeinde Wittenbeck (Landkreis Rostock) sind am 18. Februar erneut aufgerufen, wählen zu gehen. Für keinen der fünf Kandidaten gab es am Sonntag eine absolute Mehrheit für das Amt des Bürgermeisters.

04.02.2018

Der amtierende konservative Präsident Nikos Anastasiades kann auf Zypern in den kommenden fünf Jahren wohl weiterregieren.

04.02.2018

Rohde gibt Vorsitz ab / Gründe bislang unbekannt

05.02.2018

Einheimische und Gäste amüsieren sich bei Musik, Umzügen und Eisfasching

05.02.2018

Der SPD-Bundestagsabgeordnete Frank Junge ist neuer stellvertretender tourismuspolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion.

05.02.2018