Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Ein Satz mit X: Nienhagen vertagt Grundstücksverkauf
Mecklenburg Bad Doberan Wirtschaft Ein Satz mit X: Nienhagen vertagt Grundstücksverkauf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
03:31 14.09.2013
Muss noch auf die Sanierung warten: Der Verkauf des Grundstücks samt Haus an der Strandstraße 36 wurde jetzt vertagt. Quelle: Lennart Plottke
Nienhagen

Das war wohl nix: Der geplante Verkauf des Grundstücks an der Nienhäger Strandstraße 36 ist vorerst geplatzt. Die Mehrheit der Gemeindevertreter machte sich auf einer Sitzung am Donnerstagabend für eine Vertagung stark — und ging so offenbar auf Nummer sicher.

„Es gab plötzlich ein neues Angebot“, erklärt Bürgermeister Uwe Kahl. „Darin wurden unter anderem mit Blick auf die Quadratmeterzahl Unterschiede zwischen dem Exposé und der tatsächlichen Größe festgestellt — für mich nicht nachvollziehbar.“ Nach seiner Auffassung hätte der Verkauf an den Höchstbietenden problemlos über die Bühne gehen können. „Es gab ein fristgerechtes Angebot über 611 000 Euro. Der Interessent war liquide, das Geld wäre binnen sieben Tagen auf dem Notarkonto gewesen. Ärgerlich, dass es jetzt erstmal nicht geklappt hat.“

Das überraschende neue Angebot samt Begründung werde jetzt von einem Anwalt geprüft, stellt Kahl klar. Dennoch ist Nienhagens Bürgermeister zuversichtlich, dass der Verkauf des etwa 1000 Quadratmeter großen Grundstücks inklusive Gebäude relativ schnell über die Bühne geht: „Auf unserer nächsten Sitzung im Oktober soll es endlich so weit sein.“

Das dann eingenommen Geld will die Gemeinde in den Bau neuer Wohnungen stecken.

len

Anzeige