Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Neue Konto-Nummer für 10 000 Doberaner
Mecklenburg Bad Doberan Wirtschaft Neue Konto-Nummer für 10 000 Doberaner
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:36 19.04.2013
Die Raiffeisenbank Bad Doberan will mit der Volks- und Raiffeisenbank aus Güstrow fusionieren. Alle 155 Arbeitsplätze und die zusammen 17 Filialen sollen erhalten bleiben. Quelle: Andreas Meyer
Bad Doberan

Im Landkreis Rostock bahnt sich eine Banken-Hochzeit an: Die Raiffeisenbank Bad Doberan will mit der Volks- und Raiffeisenbank aus Güstrow fusionieren. Das bestätigten die Vorstände beide Kreditinstitute am Freitag der OZ.

Für die rund 10 000 Kunden der Doberaner Genossenschaftsbank heißt das: Sie werden im Herbst neue Konto-Nummern und eine neue Bankleitzahl bekommen - um Dopplungen mit Güstrower Kunden zu vermeiden. „Der Kunde wird damit keine Probleme haben. Wir kümmern uns um alles“, versichert Doberans Bank-Chef Dieter Schlichting.

„Beide Banken ergänzen sich wunderbar", sagt Dieter Heidenreich, Vorstand der Güstrower Volksbank. Die Stärke seines Hauses sei das Kreditgeschäft, die Doberaner hingegen seien Experten für die Geldanlage.

Die neue, gemeinsame Bank will sich vor allem im Raum Doberan stärker dem Firmenkredit-Geschäft widmen. Alle 155 Arbeitsplätze und die zusammen 17 Filialen sollen erhalten bleiben. Der Fusion müssen im Juni noch die Mitglieder beider Genossenschaftsbanken zustimmen.

Mehr dazu lesen Sie in der Wochenendausgabe Ihrer OSTSEE-ZEITUNG (Doberaner und Rostocker Zeitung).

OZ

Anzeige