Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Neue Kurdirektorin: Usedomer Ideen für Nienhagen
Mecklenburg Bad Doberan Wirtschaft Neue Kurdirektorin: Usedomer Ideen für Nienhagen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:24 29.03.2014
Fühlt sich sichtlich wohl: Susan Arnold (29) hat die Leitung der Kurverwaltung in Nienhagen übernommen. Quelle: Sabine Hügelland

Sie ist fast ein Kind der Küste — auch wenn Sie in Sachsen-Anhalt zur Welt kam. Seit ihrem zweiten Lebensjahr atmet Susan Arnold Ostseeluft, seit ein paar Tagen macht sie dies in Nienhagen. Die 29-Jährige ist die neue Leiterin der Kurverwaltung im Ostseebad. „Es kommt viel Arbeit auf mich zu. Aber ganz ehrlich — ich freue mich auf die neue Herausforderung“, sagt sie. Im Mittelpunkt stehen zunächst die Festtage zum 750-jährigen Jubiläum Nienhagens und die Saisonvorbereitungen.

Zuletzt lebte Susan Arnold auf Usedom. „Ich empfinde Rostock und seine Umgebung als sehr attraktiv. Viele wundern sich, warum ich von Usedom weggegangen bin. Doch ich wollte mich verändern — und Neues in Angriff nehmen“, sagt die junge Frau. Nach dem Abitur in Wolgast und dem Studium an der Fachhochschule Braunschweig/Wolfenbüttel im Bereich Tourismusmanagement mit dem Abschluss zur Diplom-Kauffrau arbeitete Susan Arnold vier Jahre als Assistentin der Geschäftsführung und Marketingabteilung in einem 5-Sterne Yachthafen nahe der Insel Usedom. Noch in der Schulzeit sammelte sie Erfahrungen als Austauschschülerin in den USA.

Nun also Nienhagen: Beschaulich schön und mit Potenzial, so schätzt sie ihr neues Arbeitsdomizil ein. Das Ostseebad war für Susan Arnold zuvor gar kein Begriff: „Nur der Gespensterwald war mit bekannt.“ Sie zog daraus bereits ihre Schlüsse: Wenn es ihr möglich ist, will sie sie sich um den Internet-Auftritt des Ortes kümmern — und ihn neu gestalten.

Begeistert zeigte sie sich vom Engagement vieler Einwohner zum bevorstehendem Jubiläum: „Die Planung ist fast abgeschlossen und auch die Einteilung in Arbeitsgruppen — alles funktioniert. Ich finde das wunderbar wie sich alle hier einbringen“, sagt sie.

Bürgermeister Uwe Kahl (CDU) hat genaue Vorstellungen, wie die Arbeit seiner neuen Leiterin der Kurverwaltung aussehen soll: „Frau Arnold wird sich erst einmal ein Bild machen, was und wie hier etwas verbessert werden kann. Dann setzen wir uns zusammen, damit wir — so schnell es geht — zur Tat schreiten können.“Für ihn und die Gemeinde ist sie „ein Glücksgriff“, betonte der Bürgermeister. „Frau Arnold ist die bisher am besten ausgebildete Leiterin, die wir einstellen konnten und sympathisch noch dazu. Da waren wir uns alle einig.“

Für Steffi Ruß, die lange Zeit fast allein die Kurverwaltung führte, bedeutet Susan Arnolds Einstellung eine große Arbeitserleichterung: „Ich freue mich wirklich auf die Zusammenarbeit.“ Inwieweit die Öffnungszeiten der Kurverwaltung verändert werden, steht noch nicht fest. Im vergangenen Jahr half noch Brigitte Radtke aus. „Doch mit 70 möchte sie sich jetzt aus dem Berufsleben zurückziehen.

Aber ihr gebührt ein großer Dank, weil sie immer sofort zur Stelle war, wenn es nötig wurde“, betont Uwe Kahl.

In den kommenden Tagen werden Uwe Kahl und Susan Arnold den Ort mit Fahrrädern abfahren, um eventuelle Schandflecken aufzudecken. „Am 5. April haben wir unseren Frühjahrsputz im Ort. Dann möchten wir das aufarbeiten, was wir entdeckt haben“, sagt Kahl.

Nienhagen bei Urlaubern immer beliebter
2000 Einwohner zählt das Ostseebad Nienhagen. 1400 Betten stehen Urlaubern zur Verfügung.
110 000 Gäste besuchen jährlich das Ostseebad, Tendenz steigend.



Sabine Hügelland

Anzeige