Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Schokoladen-Fabrikant Morzynski will Grand Hotel kaufen
Mecklenburg Bad Doberan Wirtschaft Schokoladen-Fabrikant Morzynski will Grand Hotel kaufen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:07 13.07.2013
Neuer Retter für die Nobelherberge? Halloren-Eigner Paul Morzynski bestätigt sein Interesse an Heiligendamm. Quelle: Frank Söllner, dpa / Montage: Haberer
Heiligendamm

Der Halloren-König greift nach dem Grand Hotel: Paul Morzynski (62), Wirtschaftsprüfer aus Hannover und Mehrheitsaktionär der traditionsreichen Halloren Schokoladenfabrik in Halle (Saale), will die insolvente Luxus-Herberge an der Ostsee kaufen. „Ja, wir sind wieder im Rennen“, bestätigte Morzynski der OSTSEE-ZEITUNG.

Der Geschäftsmann ist bereits mit Partnern am Upstalsboom-Hotel in Kühlungsborn beteiligt und galt von Anfang als einer der Favoriten für den Kauf des Grand Hotels. „Aber damals waren die Berliner Käufer-Gruppe einfach schneller als wir“, sagte Morzynski.

Der Verkauf an das Konsortium bestehend aus der Palladio AG und der De&De Holding GmbH scheint aber endgültig gescheitert: Nicht nur, dass die Staatsanwaltschaft Rostock gegen die Investoren wegen des Anfangsverdachts des „banden- und gewerbsmäßigen Betruges“ ermittelt, die Berliner ließen auch die Frist zur Zahlung des Kaufpreises in Höhe von rund 30´Millionen Euro verstreichen. „Das Geld hätte am Freitag auf meinem Konto sein müssen – ist es aber nicht“, sagte Insolvenzverwalter Jörg Zumbaum am Abend.

Schokoladen-Fabrikant Morzynski ist nach OZ-Informationen nur einer von mehreren neuen Bietern: „Wir sind seinerzeit aus den Verhandlungen ausgestiegen, haben nach wie vor großes Interesse. Wir sitzen auch wieder mit den Gläubigern zusammen“, so Morzynski.

OZ

Anzeige