Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Bad Doberan Zahlen, Fakte, Lesestoff
Mecklenburg Bad Doberan Zahlen, Fakte, Lesestoff
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 13.07.2018

Hanna Sauder (86) hat ein umfangreiches Wissen zur Geschichte der Region. Ihre Aufzeichnungen darüber türmen sich in ihrem Zimmer. Auffallend: drei große, dicke Bände zur Geschichte Parkentins.

Hanna Sauder (86) hat ein umfangreiches Wissen zur Geschichte der Region. Ihre Aufzeichnungen darüber türmen sich in ihrem Zimmer. Auffallend: drei große, dicke Bände zur Geschichte Parkentins.

Die Serie

Jeden Freitag stellt die

OSTSEE-ZEITUNG Bad Doberan

in dieser Serie ein Dorf aus der

Region vor. Wir erzählen

Geschichten über Menschen, die hier leben, über Veränderungen, über die Sorgen der Einwohner.

Heute: Parkentin.

„Alles ist über Jahrzehnte handschriftlich festgehalten. Mich hat die Geschichte des Ortes einfach brennend interessiert“, so die 86-Jährige, die hier einen echten Schatz hütet. „Vielleicht findet sich ja jemand, der daraus eine Chronik von Parkentin und Bartenshagen erarbeitet, für alle zugänglich“, so die Hoffnung der früheren Organistin und Katechetin.

1177 wird Parkentin erstmals urkundlich erwähnt. Der Name steht für: Ort des Parkun, einer Gottheit der Slawen. Vom 13. bis 15. Jahrhundert wird die gotische Dorfkirche in Etappen gebaut, begründet um 1200 durch das Doberaner Kloster. Bis 1552 gehörte das Dorf zum Kloster Bad Doberan.

1883 wird die Bahnlinie Wismar-Rostock gebaut mit Haltepunkt in Parkentin. 1962 erfolgt der Zusammenschluss von Parkentin und Bartenshagen.

OZ

Bei den Öresundspielen in Schweden sichern sich die DSV-Teilnehmer sieben Medaillen

13.07.2018
Rostock Rövershagen/Broderstorf - Ist der Star vom Aussterben bedroht?

Gute Kirschenernte sorgt für Angst um die Vögel / Nabu: Langfristige Entwicklung problematisch

13.07.2018

Hans Freudenreich hat viel über seinen Heimatort Parkentin zu erzählen

13.07.2018
Anzeige