Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Bad Doberan Zehntausende Euro Schaden nach Garagenbrand
Mecklenburg Bad Doberan Zehntausende Euro Schaden nach Garagenbrand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 09.02.2018
Die betroffene Garage steht unmittelbar an einem Wohnhaus. Quelle: Foto: Hoppe
Kröpelin

Am Mittwochabend bemerkte ein Anwohner des Gartenweges, dass Rauch aus seiner Garage kam und alarmierte um 21.17 Uhr die Feuerwehr. Als die 29 Kröpeliner Kameraden – unterstützt von 16 Neubukower Feuerwehrleuten – den Ort des Geschehens erreichten, brannte die Garage in voller Ausdehnung. „Da sie sehr dicht am Wohngebäude steht, mussten wir dieses schützen und ein Übergreifen der Flammen verhindern“, sagte gestern Kröpelins Wehrführer Raik Meißner der OZ und ergänzte, dass eine Gasflasche aus der Garage noch rechtzeitig gesichert und gekühlt werden konnte. Der Einsatz dauerte nach seinen Worten bis circa 1.30 Uhr. Durch das Feuer entstand erheblicher Sachschaden, Personen wurden nicht verletzt. Nach Polizeiangaben befanden sich in der Garage, deren Mauerwerk sichtbar in Mitleidenschaft gezogen wurde, ein Pkw, drei Motorräder und diverse Motorradbekleidung im Gesamtwert von rund 60000 Euro. Die Bad Doberaner Kriminalpolizei ermittelt zur Brandursache. Gestern Vormittag war noch ein Experte für Brandursachenermittlungen vor Ort. Wie der Garagenbesitzer der OZ sagte, wäre das Garagentor unten etwa zehn Zentimeter geöffnet gewesen, weil sein Untermieter die Katze gefüttert und dann das Tor so offen gelassen hätte.

th

Mehr zum Thema

Matthias Wißotzki von der Hochschule Wismar erklärt, warum der Netzausbau so wichtig ist

05.02.2018

Hoffenheims Trainer Julian Nagelsmann bekräftigt trotz der Begehrlichkeiten anderer Clubs, dass er seinen Vertrag bei 1899 mindestens bis 2019 erfüllen wird: „So machen wir es.“

24.02.2018

Ein SPD-Vorsitzender stürzt im Adenauer-Haus der CDU: Diese jetzt schon historische Regierungsbildung bekommt am Ende eine besonders dramatische und tragische Note. Statt Martin Schulz soll es künftig Andrea Nahles für die Sozialdemokraten richten.

07.03.2018

Streit im Hotel Neptun: Blinde Frau wirft Weineck Diskriminierung und Desinteresse vor

12.03.2018

Wahlausschuss tagte am 6. Februar

09.02.2018

Vorhaben „nicht rechtssicher umsetzbar“ / Betreiber und Bauausschuss-Chef halten dagegen

09.02.2018