Menü
Anmelden
Mecklenburg Die Zukunft des Speichers ist gesichert

Die Zukunft des Speichers ist gesichert

Semrau-Bau-Mitarbeiter Andreas Wosnitza verteilt Beton für die Sohle des alten Speichers in Dassow. Das Bauunternehmen hat in der Stadt bereits zahlreiche historische Gebäude saniert. Wilfried Semrau gründete es 1984. Seit 1990 hat die Firma ihren Sitz in Kalkhorst.

Quelle: Foto: Jürgen Lenz

Eines der markantesten Gebäude in Nordwestmecklenburg: der frühere Getreidespeicher am Ortseingang von Dassow.

Metallträger stützen das 157 Jahre alte Gebäude. Sie liegen auf einem Streifenfundament aus Beton.

Anzeige