Menü
Anmelden
Mecklenburg Schicksal einer deutschen Volksgruppe

Schicksal einer deutschen Volksgruppe

Die Wolgadeutsche Valentina Frank (69), hier mit ihrem Bruder Josef, zeigt auf eine Siedlung nahe der Stadt Perm (Nordural), wo ihre Familie gelebt hat. Jetzt wohnen sie in Wismar mit noch einer Schwester, sie und Josef kamen 2001, Valentina 2005 nach Deutschland. Drei Geschwister sind verstorben.

Auf 24 solcher Stellwände wird in der Ausstellung von der Geschichte und der Gegenwart der Russlanddeutschen erzählt.

Quelle: Fotos: Haike Werfel

„Auswanderung und Flucht von Menschen ist etwas Ständiges. Durch Kriege derzeit gibt es sie wieder verstärkt in Europa“, sagte der stellvertretende Bürgermeister Michael Berkhahn zur Ausstellungseröffnung.

Anzeige