Menü
Anmelden
Mecklenburg Seehunde im Forschungsnetz

Seehunde im Forschungsnetz

Dank des niedrigen Tiefgangs von 1,70 Meter ist das Forschungsschiff überwiegend in flachen Gewässern unterwegs. Fotos (3): Nicole Buchmann

Wir kommen viel rum.Fischer bin ich nur noch im Nebenberuf.“Heiko Gerbatsch, „Prandtl“-Kapitän

Diagramme und Animationen – die Forschung von Klimaphysiker Markus Quante (l.) findet überwiegend am Rechner statt.

Mecklenburg

3 Bilder - Ärger um das Ortsteilzentrum

Nachrichten

3 Bilder - Gesundheits-Check im Cockpit

Mecklenburg

2 Bilder - Rostocks Millionen-Traum

Mecklenburg

2 Bilder - Konzerte, Fabelwesen und viel Natur

Vorpommern

2 Bilder - Der Tunnel kommt – und was dann?

Nachrichten

2 Bilder - Unterricht auf dem Bauernhof

Mecklenburg

2 Bilder - Wieder mehr Arbeitslose im Landkreis

Mecklenburg

3 Bilder - Die fünf Leben einer Lady

Mecklenburg

2 Bilder - Ein Reeder steuert den Ruhestand an

Anzeige