Menü
Anmelden
Mecklenburg Selmsdorf nutzt Natur als Geldquelle

Selmsdorf nutzt Natur als Geldquelle

Pflanzen blühen auf einer Wiese zwischen dem Gewerbegebiet Herrenwiekers Camp/Krempelmoor und der ehemaligen innerdeutschen Grenze. Das Brachland im Grünen Band gehört der Gemeinde Selmsdorf.

Quelle: Fotos: Jürgen Lenz

Einen Ökopunkt verkaufen wir zurzeit für drei Euro.“Marcus Kreft (SPD), Bürgermeister in Selmsdorf

Anzeige