Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen 146 Reiter kämpfen in Redefin um Hallen-LM-Titel
Mecklenburg Grevesmühlen 146 Reiter kämpfen in Redefin um Hallen-LM-Titel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 22.03.2013
Redefin

Mit einem Zeitspringen der Klasse M* eröffnen heute um 11 Uhr in Redefin die Damen die achten Hallen-Landesmeisterschaften der Springreiter. Ebenso wie bei den Damen werden auch bei den Senioren Ü40, Junioren/Jungen Reitern, den Ponyreitern und den Reitern jeweils zwei Wertungsprüfungen bis Sonntag absolviert, bevor die Meister dann feststehen. 715 Nennungen von 146 Pferdesportlern gingen dazu ein.

In der Damenkonkurrenz geht die Grevesmühlener Amazone Juliane Weihs als Titelverteidigerin an den Start. Neben der offenen S-Klasse, in der Herren und Damen zusammen reiten, holte sie sich vor einem Jahr in der Damenkonkurrenz auf mittelschwerem Niveau auf Atlantis die Meisterschärpe. Mit einem fulminanten Temporitt verdrängte sie die Neubrandenburgerin Steffi Rauschenberg im Zeitspringen der Klasse M noch vom ersten Platz. In der zweiten Wertung, einem Zwei-Phasen-Springen Klasse M, blieb sie in der ersten Phase fehlerfrei und hatte damit die Goldmedaille sicher. Bronze holte sich übrigens Luisa Blach aus Timmendorf von der Insel Poel. Bei den Nachwuchsreitern bis 21 Jahren freute sich Justine Reemtsma (Zierow) über die Silbermedaille. Neben den genannten Reiterinnen sind bei den Titelkämpfen unter anderem Michael Gutt (Schönberg), Anna Madlen Horn (Klützer Winkel), Michael Nagel (Gadebusch), Jörg Kellmann und Lina Meier (Grevesmühlen), Caecilie, Flora, Eleonore und Martina Reemstma und Christoph Maack in Redefin dabei. Der 13-jährige Christoph aus Kirch-Mummendorf erlebte dieser Tage eine freudige Überraschung. Er wurde von Bundestrainer Eberhard Seemann zu einem Children-Lehrgang Springen vom 2. bis 5. April nach Warendorf eingeladen. Insgesamt haben 15 Jugendliche bis 14 Jahre aus sechs Verbänden die Einladung erhalten.

Franziska Lass (Griebenow) bei den Ponyreitern und Paul Wiktor (Sommerstorf) bei der Jugend können ihre Titel nicht verteidigen, weil sie der Altersklasse entwachsen sind. Bei den Reitern, die in der schweren Klasse starten, fehlt Vorjahressiegerin Anna Jürgens (Polzow), die ein Baby erwartet.

Am Mittwoch ging der LM ein Turniertag für junge Pferde voraus. Obwohl einige Reiter wegen des starken Schneefalls in der Nacht Probleme hatten, Redefin rechtzeitig zu erreichen, wurden sie vor Ort durch ideale Bedingungen entschädigt, die sich den Reitern mit der neuen großen Hallen zum Abreiten boten. Acht Sieger wurden an diesem Tag ermittelt. Dominierend waren die Reiter vom Gastgeber Redefin, aus dem benachbarten Garlitz und aus Neu Benthen, die sieben Sieger stellten. Lediglich Ramona Schilloks aus Ganschow gelang es mit der sechsjährige Stute Cypriana in die Phalanx der genannten einzudringen und eine Prüfung für sich zu entscheiden.

Nach den Hallen-Landesmeisterschaften wirft bereits der nächste Pferdesport-Höhepunkt seine Schatten voraus. Vom 5. bis 7. April findet in Timmendorf auf der Insel Poel auf der Reitanlage von Andre Plath das traditionelle Frühjahrs-Hallenturnier statt, zu dem auch das Finale des Hallenfahrercups bei den Vierspännern zum Programm gehört.

OZ

Sie ist 1 Meter 71 groß, schlank, hat braun-grüne Augen und lange blonde Haare. Normalerweise jedenfalls. Im Moment sind ihre Haare rot. Die Frau mit der knallbunten Perücke arbeitet als Sängerin, Tänzerin und Schauspielerin.

22.03.2013

OSTSEE-ZEITUNG

☎ 03 881 / 7 878 850,

Fax: 03 881 / 7 878 868

Leserservice: 01 802 - 381 365

OZ

22.03.2013

Veranstalter hoffen auf besseres Wetter im April.

22.03.2013