Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen 15 Millionen Euro für neue Haltestellen
Mecklenburg Grevesmühlen 15 Millionen Euro für neue Haltestellen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:57 14.04.2018
Die Haltestelle im Everstorfer Forst ist quasi nur ein „Haltepunkt“. Quelle: Karl-Ernst Schmidt
Anzeige
Grevesmühlen

In den kommenden Jahren stellt Nahbus seine Fahrzeugflotte auf sogenannte Niederflurbusse um. Damit soll der barrierefreie Ein- und Ausstieg ermöglicht werden. Das hilft nicht nur Rollstuhlfahrern und Senioren, auch Eltern mit Kinderwagen und Jugendliche mit Fahrrädern profitieren davon. Doch was nützen barrierefreie Busse, wenn der Weg zur Bushaltestelle beziehungsweise die Haltestelle selbst nur mit dem Geländewagen zu erreichen sind? Das Land hat einen Fördertopf mit insgesamt 15 Millionen Euro aufgelegt, mit dem die Kommunen die Bushaltestellen sanieren können. Seit 2015 gibt es das Programm, doch bislang sind nur Anträge in Höhe von rund einer Million Euro eingegangen. Verkehrsminister Christina Pegel ruft nun die Städte und Gemeinden dazu auf, die Förderung stärker zu nutzen. Ansonsten würde das Geld anderen Projekten zugeführt.

Prochnow Michael

Treff in Beckerwitz ist wieder geöffnet / Anlaufstelle für Schüler ab 8 Jahren

10.04.2018
Grevesmühlen Timmendorf/Insel Poel - Kleis gewinnt Großen Preis

Der Gadebuscher Springreiter triumphiert bei den 23. Poeler Pferdesporttagen

10.04.2018

Spannendes Wochenende für die Jugendfeuerwehren

10.04.2018
Anzeige