Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen 2370 Euro für Brand-Opfer
Mecklenburg Grevesmühlen 2370 Euro für Brand-Opfer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:08 17.05.2018
Zwei historische Giebelhäuser der Wismarer Altstadt sind Ende April komplett ausgebrannt. Quelle: Foto: Hansestadt Wismar
Wismar

Nach dem verheerenden Brand in zwei Giebelhäusern der Wismarer Altstadt Ende April hat das Deutsche Rote Kreuz (DRK) ein Spendenkonto für die betroffenen Bewohner und Gewerbetreibenden eingerichtet, die durch das Feuer alles verloren haben. Mittlerweile sind auf dem Konto 2369,99 Euro eingegangen. Noch nicht dabei ist der Erlös des Spenden-Konzertes, das am vergangenen Freitag in der Wismarer Georgen-Kirche stattgefunden hat. Das Spendenkonto des DRK ist weiter geöffnet. Wie das Geld aufgeteilt wird, steht noch nicht fest..

Das Spendenkonto der DRK:

Sparkasse Mecklenburg-Nordwest:

IBAN: DE461405 1000 1000 030357,

Stichwort: Altstadtbrand

ks

Mehr zum Thema

Der parteilose Verwaltungsfachmann Andreas Suttor aus Eggesin tritt am 27. Mai zur Landratswahl an

12.05.2018

Der parteilose Verwaltungsfachmann Andreas Suttor aus Eggesin tritt am 27. Mai zur Landratswahl an

12.05.2018

Der parteilose Kai Uwe Ottenbreit aus Wolgast hat visionäre Ziele für den Landkreis Vorpommern-Greifswald. Er ist einer von sieben Kandidaten, die am 27. Mai zur Wahl antreten.

17.05.2018

Das russische Segelschulschiff besucht den Wismarer Verein „Licht am Horizont“ und nimmt Kinder aus Familien mit geringen Einkommen an Bord

17.05.2018

Freude bei den Fußballern des FC Schönberg 95. Michael Hartig, Chef des Rewe-Marktes in der Dassower Straße, übergab dem FC-Vorsitzenden Wilfried Rohloff sowie Teilen ...

17.05.2018

Denkmalschutzbehörde hat das alte Rathaus und das ehemalige Kaufhaus Ramelow begutachtet

17.05.2018