Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen 34 Medaillen in Ratzeburg erkämpft
Mecklenburg Grevesmühlen 34 Medaillen in Ratzeburg erkämpft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:05 15.05.2017

Die Leichtathleten des SV Blau-Weiß Grevesmühlen haben bei den offenen Kreismeisterschaften in Ratzeburg 34 Medaillen geholt. Zwölf Gold-, 13 Silber- und neun Bronzemedaillen – das war die erfolgreiche Bilanz der 22-köpfigen Delegation aus Grevesmühlen. Ermittelt wurden die Kreismeister der Altersklassen 10 bis 12.

Gleich dreimal auf dem obersten Treppchen stand Madlen Jenner bei der Siegerehrung. Sie stellte in der Altersklasse 8 über 50 Meter den Vereinsrekord von 8,67 Sekunden ein und lief vor ihrer Vereinskameradin Lisa Sandmann als Erste über die Ziellinie. Im Weitsprung fehlten ihr zwar drei Zentimeter zur Bestleistung, aber die Weite von 3,13 Metern reichte auch hier zum ersten Platz. Auch in der Staffel über 4 x 50 Meter liefen die Blau-Weiß-Mädchen Madlen Jenner, Clara Meier, Marlene Müller und Lisa Sandmann als Erste über die Ziellinie.

Bei den Jungen der AK 8 präsentierten sich Arthur Rath, Leonardo Wolf und Nicolas Schulze in bestechender Form. Alle drei konnten sich für das 50-Meter-Finale qualifizieren, das Arthur Rath klar für sich entschied. Auch im Weitsprung war das Grevesmühlener Trio im Finale. Hier sicherte siche Rath den zweiten Platz vor Leonardo Wolf, der mit 3,08 Metern auf Rang drei landete. Bester Ballwerfer war Nicolas Wolf mit 19,50 Metern.

In der AK 10 weiblich entschied Sophie Schewe den Weitsprung für sich und wurde jeweils Zweite im Hochsprung und im Ballwurf. Wiebke Holstein gewann hier Silber über die 50 Meter, und Laura Sophie Huge landete beim Ballwurf mit sehr guten 35 Metern ganz vorn.

In der AK 10 männlich stellte Philip Barton im Ballwurf mit 40,50 Metern einen neuen Vereinsrekord auf und gewann damit deutlich. Jarle Drebenstedt wurde mit 37 Metern Dritter. Philip Barton konnte zudem im Hochsprung den zweiten und im Weitsprung den dritten Platz erzielen.

In der AK 11 weiblich gewann Emma Rath das 50-Meter-Finale und wurde jeweils im Hoch- und Weitsprung Zweite. Ebenfalls auf Platz zwei landete Lotta Rogge im Ballwurf mit 35 Metern. In der AK 11 männlich stellte Konstatin Markschies gleich drei Bestleistungen auf und wurde mit 1,22 Metern im Hochsprung und mit 4,09 Metern im Weitsprung jeweils Dritter. Beim Werfen beförderte er den 80 Gramm schweren Schlagball auf 38,50 Meter und wurde Zweiter.

Robert Siemund

Mehr zum Thema

FSV Testorf/Upahl steht als Absteiger in Kreisklasse fest

10.05.2017

FSV Testorf/Upahl steht als Absteiger in Kreisklasse fest

10.05.2017

FSV Testorf/Upahl steht als Absteiger in ...

12.05.2017

Wenn es darum geht, gegen etwas zu sein, finden sich schnell Gleichgesinnte in Gruppen zusammen, gründen Bürgerinitiativen, sammeln Unterschriften.

15.05.2017

/Boltenhagen. Für eine europaweite Bürgerinitiative gegen die erneute Zulassung des Pestizids Glyphosat sammelt der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland von heute bis 20.

15.05.2017

Baum zu Ehren des verstorbenen Jürgen Bühring gepflanzt / Aluman für Nachwuchs

15.05.2017
Anzeige