Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Abrissarbeiten am Hanse-Klinikum
Mecklenburg Grevesmühlen Abrissarbeiten am Hanse-Klinikum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 18.05.2017
Der Bagger „knabbert“ sich langsam durch das Gebäude. Die Abrissarbeiten dauern voraussichtlich drei Monate. Quelle: Foto: Andrea Hoffmann
Wismar

Am Sana Hanse-Klinikum hat der Abriss von Haus D, in dem sich ehemals die Frauenklinik befand, begonnen. „Nach einer schwierigen Anfahrt steht der Bagger endlich auf dem Wirtschaftshof und knabbert sich langsam durch das Gebäude“, erklärt Florian Priewe, Regionalleiter Bau im Sana-Konzern.

Bereits im November 2016 begannen die Bauarbeiter, das Haus zu entkernen. Bodenbeläge und Estrich wurden entfernt, aber auch vergleichsweise neue Fenster ausgebaut und gesichert. Danach musste dort, wo das Haus nun abgebrochen wird, eine neue Giebelwand vom Keller bis zum Dachgeschoss hochgezogen werden.

„Drei Viertel des Gebäudes werden abgetragen. Das Haus wird sozusagen verkürzt“, so Priewe. Rund 9200 Kubikmeter Rauminhalt werden abgerissen, das entspricht ungefähr 2700 Tonnen Material. Der Rest des Gebäudes wird saniert und im Anschluss mit neuen Funktionen versehen. Der Kellergang bleibt als Ganzes bestehen und wird zur schnellen Verbindung zwischen den einzelnen Häusern. „Der Gang zwischen den Gebäuden wird mit einer grünen Sohle überdeckelt, sodass neue Außenanlagen entstehen“, informiert Florian Priewe weiter.

„Die Arbeiten sind nicht so einfach. Wir müssen sehr vorsichtig abbrechen, weil die neue Notaufnahme sehr nah am Gebäude steht“, sagt der Regionalleiter. Der Abriss wird voraussichtlich drei Monate dauern.

OZ

Mehr zum Thema

Spannende Verfolgungsjagd im Pütnitzer Technik-Museum: Beim Dinner legen zivile Ermittler Väterchen Frost auf Eis.

15.05.2017

Gelände am Schwanenteich in Grimmen wird schick gemacht / Aufruf zu verschiedenen Wettbewerben

16.05.2017

Nach einem Afghanistan-Einsatz kam Michael Schicha ins Grübeln, heute leitet er den Kletterpark

16.05.2017

Die Grevesmühlener Gleichstellungsbeauftragte Dorina Reschke zieht im OZ-Gespräch Bilanz

18.05.2017

Mitte Juni ist was los in der Stadt: Party auf dem Markt und die Eröffnung des Bürgerbahnhofs

18.05.2017

Grevesmühlener Reuter-Schule belegt Platz 4 bei Olympiade

18.05.2017
Anzeige