Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Acht Dorfstraßen behalten ihre Namen
Mecklenburg Grevesmühlen Acht Dorfstraßen behalten ihre Namen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:02 08.05.2018
Die Dorfstraßen in Grundshagen und den sieben anderen Ortsteilen der Stadt Klütz in Nordwestmecklenburg behalten ihre Namen. Quelle: Malte Behnk
Anzeige
Klütz

Die Dorfstraßen in den acht Ortsteilen der Stadt Klütz (Landkreis Nordwestmecklenburg) behalten ihre Namen. Die Klützer Stadtvertreter haben ihren Grundsatzbeschluss, die Dorfstraßen umbenennen zu wollen, aufgehoben. Zu groß war die Ablehnung der Anwohner.

In den Ortsteilen der Stadt Klütz gibt es insgesamt achtmal die Dorfstraße und überall hat sie die selbe Postleitzahl. Bei Post- und Paketzustellernngen gekommen sein.

Die Mehrheit der Anwohner der Dorfstraßen hält eine Umbenennung aber nicht für notwendig. Das hat auch eine Umfrage auf der Internetseite der Ostsee-Zeitung ergeben. Von 802 Lesern, die dort abgestimmt haben, sind 59,7 Prozent gegen eine Umbenennung der Dorfstraßen. Lediglich 37,5 Prozent wären für eine Umbenennung, wenn sie in allen acht Ortsteilen stattfindet.

„Wir haben auch bei der Leitstelle in Schwerin nachgefragt, ob es bisher Probleme für den Rettungsdienst gab“, sagte der Klützer Bürgermeister Guntram Jung (CDU) jetzt. „Sofern Betroffene ihre Adresse wie im Personalausweis angeben, gibt es keine Probleme. Wichtig ist, dass immer der Name des Ortsteils angegeben wird“, so Jung.

Auch das Innenministerium hatte im vergangenen Jahr in einem Schreiben darauf gedrängt, „den Missstand von gleich benannten Straßen mit identischen Postleitzahlen“ zu beseitigen. Dem wollen die Klützer nun aber nicht folgen. „Wenn Anwohner doch noch den Wunsch haben, dass ihre Dorfstraße umbenannt wird und sich dort eine Mehrheit dafür findet, würde die Stadtvertretung einen neuen Beschluss fassen“, sagte der Bürgermeister. Alles andere müsste aber vom Innenministerium als Anordnung kommen, falls eine Umbenennung Pflicht würde, so Jung.

Mehr lesen Sie am 9. Mai in der Printausgabe der Ostsee-Zeitung Grevesmühlen.

Behnk Malte

Im Klützer Ortsteil Christinenfeld (Landkreis Nordwestmecklenburg) wird am Containerstellplatz immer wieder illegal Haus- und Sperrmüll abgelegt. Die Klützer Stadtvertreterin Petra Rappen setzt eine Belohnung aus, sollten Müllsünder gefasst werden.

08.05.2018

Eine Exkursion durch die strandnahe Natur bei Pötenitz (Nordwestmecklenburg) startet am Sonnabend, den 12. Mai, um 10 Uhr. Fachleute informieren über Pflanzen und Tiere in den Dünen.

08.05.2018

Chorgesang zum Frühling und Kompositionen von Bach erklingen beim Konzert im frühgotischen Backsteinbau in Elmenhorst in Nordwestmecklenburg.

08.05.2018
Anzeige