Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Ärger über den Stellenplan der Amtsverwaltung
Mecklenburg Grevesmühlen Ärger über den Stellenplan der Amtsverwaltung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:10 25.11.2016
Einige Mitarbeiter im Amt Klützer Winkel erhalten mehr Lohn, als ihre Stelle es vorsieht. Das hat Bestandsschutz, muss aber im Stellenplan erkennbar sein. Quelle: Malte Behnk
Anzeige
Klütz

Der Haushalt des Amtsbereiches Klützer Winkel in Nordwestmecklenburg wurde von den Mitgliedern des Amtsausschusses abgelehnt. Sie hatten die Darstellung im Stellenplan der Verwaltung bemängelt.

In der Verwaltung seien die Stellen nach ihren Aufgaben mit unterschiedlichen Entgeltgruppen bewertet. Unter anderem durch die Übernahme von Personal aus der früheren Gemeindeverwaltung Boltenhagen sind sie aber mit Mitarbeitern besetzt, denen ein höherer Lohn zusteht. Dieser Unterschied werde im Stellenplan nicht dargestellt.

Die Politiker im Amtsausschuss sehen darin ein Problem für die Zukunft. Es werde nicht dokumentiert, mit welchem Entgelt die Stelle ursprünglich bewertet war und bei einer Neubesetzung könnte ein zu hoher Lohn gezahlt werden.

Heraus sticht zum Beispiel, dass die Stelle eines stellvertretenden Fachbereichsleiters im Stellenplan 2016 noch mit der Beamten-Besoldungsgruppe A9 bewertet war. Es arbeitet aber ein Beamter mit der Besoldungsgruppe A11 dort. Ausgehend vom Brutto-Grundgehalt der Beamtenbesoldung Mecklenburg-Vorpommern 2017 dürften dadurch Mehrkosten von rund 6667 Euro jährlich entstehen. Im Stellenplan für 2017 taucht die ursprüngliche Bewertung mit A9 nicht mehr auf.

Malte Behnk

Mehr zum Thema

Die Mitglieder des Amtsausschusses in Klütz haben den Haushalt abgelehnt

24.11.2016

Kreis-Finanzausschuss fordert vom Land eine bessere Verteilung des Geldes

24.11.2016

Finanzausschuss fordert vom Land bessere Verteilung des Geldes auf Städte und Gemeinden

24.11.2016

Ausschuss spricht sich dafür aus / Angebot wird nicht erweitert

24.11.2016

Am Sonntag ist der 1. Advent – und wer noch nach einem schönen Weihnachtsgesteck sucht, könnte auf dem Kreihnsdörper Adventsmarkt am kommenden Samstag (auf dem Kirchplatz an der St.

24.11.2016

Kreismedienzentrum bietet 21 Unterrichtsmodule für Schulen über den großen Reformator

24.11.2016
Anzeige