Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Aktive Senioren wünschen sich ein Schwimmbad
Mecklenburg Grevesmühlen Aktive Senioren wünschen sich ein Schwimmbad
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 16.03.2016
Auf der Kegelbahn im Feriendorf in Wohlenberg halten sich Karin Frank (l.) und Veronika Rothke mit anderen Senioren fit. Sie vermissen ein Schwimmbad. Quelle: Malte Behnk
Anzeige
Boltenhagen

Die Senioren im Ostseebad Boltenhagen (Landkreis Nordwestmecklenburg) vermissen ein Schwimmbad im Ort, seit im Februar 2015 die Ostsee-Therme geschlossen wurde. Die 60 Mitglieder der Ortsgruppe des Sozialverbands Deutschland treffen sich zwar regelmäßig für Veranstaltungen und Ausflüge, aber die Bewegung im Schwimmbad fehlt ihnen.

Ein Teil Mitglieder des Sozialverbands trifft sich aber alle zwei Wochen zum Kegeln im Feriendorf in Wohlenberg. So bleiben sie in Bewegung. Einige der Senioren können den Sport aber nicht betreiben. Sie haben sich früher beim Schwimmen getroffen. „Das warme Wasser war gut bei rheumatischen Beschwerden und sie konnten auch Krankengymnastik auf Rezept dort machen“, sagt der Vorsitzende des Boltenhagener Sozialverbands, Dieter Frank (78). „Wenn die Gemeinde sich kümmert, wäre es sehr schön, eine neue Möglichkeit zum Schwimmen zu bekommen“, sagt Frank.

Boltenhagens Bürgermeister Christian Schmiedeberg (CDU) kennt die Sorgen der Senioren. „Ich weiß, dass ein Schwimmbad vielen fehlt und ich bemühe mich um eine Alternative.“ Ende März soll es erste Gespräche geben.

Von Behnk, Malte

Die Grundschule „Am Ploggensee“ in Grevesmühlen (Nordwestmecklenburg) sucht einen Schulwegbegleiter. Die Finanzierung ist bis Sommer gesichert, die Zukunft ungewiss. Die Schulleitung hofft auf die Initiative von Eltern der zukünftigen Erstklässler.

16.03.2016

Am Sonnabend öffnet das Gelände im nordwestmecklenburgischen Boltenhagen. Vier neue Elemente stehen für die kleinsten Gäste bereit.

15.03.2016

Auf dieses Ereignis hatten sich 19 Jugendliche lange vorbereitet. Der Weihbischof des Erzbistums Hamburg, Dr. Hans-Jochen Jaschke, war am Sonntag in der katholischen Kirche St.

15.03.2016
Anzeige