Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Anmeldung für Ferienlager in Neukloster
Mecklenburg Grevesmühlen Anmeldung für Ferienlager in Neukloster
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:05 01.03.2016

/Neukloster. Der Winterferien sind vorbei, die Vorbereitungen für den Sommerurlaub laufen in vielen Familien auf Hochtouren. Eine Möglichkeit, Kindern im Alter zwischen acht und 14 Jahren eine erlebnisreiche Woche zu bescheren, ist das fünfte Ferienlager der Bildungsbeauftragten der Fraktion Die Linke, Simone Oldenburg. Vom 24. bis 29. Juli lädt sie aus persönlichem Engagement 20 Kinder nach Neukloster in die Jugendscheune ein.

„Das mache ich jetzt zum fünften Mal. Als Lehrerin ist es jedes Mal eine Freude, Kinder zu erleben, die eine Woche ohne Playstation und Handy auskommen können und das nicht einmal vermissen“, erklärte die 46-Jährige. Während das einwöchige Ferienlager 170 Euro kostet, ist es für zwei Kinder aus benachteiligten Familien sogar kostenlos. „Wir sind drei Betreuer, die für ein tolles Programm und vier Mahlzeiten am Tag sorgen“, sagte Oldenburg. So stehen der Hochseilgarten, eine Fußballschule, Basteln von Indianerschmuck, Floßbau mit Kanufahrt, Schwimmstunden mit Möglichkeiten des Ablegens von Schwimmstufen oder die Gestaltung von Indianerschmuck und das Backen von Pizza auf dem Programm. „Die Kinder braucht man nicht in die Abendruhe zu schicken, die fallen auch so in den Tiefschlaf“, berichtete die Bildungsbeauftragte. „Bisher hatten wir immer zwischen 80 und 90 Anmeldungen. Ich hoffe, die, denen ich absagen muss, versuchen es im nächsten Jahr noch einmal“, ergänzte sie. Anmeldungen sind bis zum 6. März möglich. Anmeldung: ☎ 0151/12432188



Maik Freitag

Nach einem Diebstahl am Wochenende im Ostseebad hat die Polizei einen 22-Jährigen und einen 31-Jährigen festgenommen

01.03.2016

Jugendarbeitslosigkeit und Integration von Asylbewerbern sind die Herausforderungen für Jobcenter NWM

01.03.2016

Land unterstützt Migranten bei der Integration in Nordwestmecklenburg

01.03.2016
Anzeige