Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Anwohner will sein Regenwasser einleiten
Mecklenburg Grevesmühlen Anwohner will sein Regenwasser einleiten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:13 06.12.2017
Ronny Wilken wehrt sich gegen den Vorwurf, er wolle sein Grundstück im Grünen Weg in Rolofshagen partout nicht an die Regenwasserkanäle anschließen. Quelle: Malte Behnk
Damshagen

Schon mehrfach wurde in diesem Jahr der Grüne Weg in Damshagens Ortsteil  Rolofshagen (Landkreis Nordwestmecklenburg überschwemmt (die OZ berichtete). Anwohner Ronny Wilken (37), von dessen Grundstück das Niederschlagswasser auf die Straße geflossen ist, wehrt sich gegen den Vorwurf von Gemeindevertretern, er wolle das Problem aussitzen und sei nicht an einer Lösung interessiert.

„Ich bemühe mich seit fast sechs Jahren darum, mein Regenwasser einleiten zu können“, sagt der selbstständige Physiotherapeut. Bereits 2012 habe er einen Antrag darauf gestellt. Der wurde abgelehnt, mit der Begründung, dass die Kanäle unter der Straße zu klein seien.

Anlass für seinen Antrag war ein Ereignis im Januar 2012. Da stand das Grundstück der jungen Familie zum ersten mal knöcheltief unter Wasser. Dass der Regenwasserkanal im Grünen Weg alt und klein ist, bestätigt auch Andreas Lachmann vom Zweckverband.

Ronny Wilken hatte in Rolofshagen 2006 gebaut. Die Ableitung des Regenwassers auf seinem Grundstück habe sechs Jahre lang mit einem Teich, der etwa 70 000 Liter fasst, funktioniert. Im Sommer war er manchmal ganz ausgetrocknet, so dass die Familie in der Mulde Lagerfeuer machen und Grillen konnte.

2012 kam es aber zur ersten Überschwemmung des Grundstücks. Dann blieb es längere Zeit relativ trocken, bis im Oktober 2016 ein armdickes Rinnsal vom oberen Grundstück zu Wilken herunter lief.  Aufgrund dieser Beobachtung kam es zur Vermutung, es könnte eine alte Drainageleitung von einem großen Teich im Dorf zu einem kleineren führen, die auch über Wilkens Grundstück laufen könnte. Sollte sie beschädigt sein, könnte von dort zusätzliches Wasser in seinen Garten fließen.

Ronny Wilken sollte die Drainage und eine mögliche Schadstelle suchen. dagegen legte er Widerspruch ein. Das Angebot der Gemeinde, eine provisorische Leitung zum Regenwasserkanal zu legen, konnte Wilken auch nicht annehmen. Firmen hätten erst im Januar Termine frei.

Malte Behnk

Der Termin für die Einweihung des Spielplatzes rückt näher.

06.12.2017

Mit Auftritten zahlreicher Musiker, einer Ausstellung mit Kinderbildern und vielfältigen Angeboten an 18 Ständen lockt der Weihnachtsmarkt in Selmsdorf (Nordwestmecklenburg) am kommenden Sonnabend. Der bisher größte Markt im Ort öffnet an der Kirche.

06.12.2017

Die OZ sammelt Geld für einen Transporter

06.12.2017