Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Auch 2016 miese Bilanz
Mecklenburg Grevesmühlen Auch 2016 miese Bilanz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 30.11.2017
Grevesmühlen

Grund zum Klagen hatten die Landwirte im Nordosten in den vergangenen Jahren mehrfach. Mal war das Wetter für die Ernte mies, mal bewegte sich das Preisniveau für landwirtschaftliche Produkte auf unterirdischem Niveau. Dieses Jahr hat die Sorgenfalten leider nicht vertrieben. Auch nicht in Nordwestmecklenburg. Für MV insgesamt hatte Agrarminister Till Backhaus beim Landeserntedankfest in Siedenbollentin Anfang Oktober von einer durchwachsenen Bilanz für die Ernte gesprochen. Bei Getreide wurden im Durchschnitt 72,3 Dezitonnen je Hektar eingefahren, beim Raps durchschnittlich 30,2 Dezitonnen je Hektar. Letzteres liegt immerhin 18 Prozent unter dem fünfjährigen Mittel, gerechnet auf die Jahre von 2011 bis 2016. Das Statistische Amt hatte als voraussichtliches Ernteergebnis bei Winterweizen 77,7 Dezitonnen je Hektar gemeldet, Winterweizen macht landesweit rund zwei Drittel der Getreideernte aus. Allein in Nordwestmecklenburg wurde in diesem Jahr auf 50400 Hektar Weizen angebaut.

Die Ergebnisse für 2017 werden manchem Landwirt wie ein Déjà vu vorkommen – 2016 sah es in vielen Regionen im Nordosten mau bis sehr mau aus. Schlechte Erträge wurden im Sommer 2016 von zahlreichen Landwirten zwischen dem Klützer Winkel und Rügen gemeldet. Wobei es in früheren Jahren durchaus gute Erntejahre gab. 2014 bilanzierten Landwirte beim Kreiserntefest von Nordwestmecklenburg in Diedrichshagen gute bis sehr gute Erträge – auch wegen der günstigen Witterung mit einem zeitig einsetzenden Frühjahr. Und noch ein Jahr zuvor, beim Kreiserntefest in Schlagsdorf, war ebenfalls von einer guten bis sehr guten Ernte die Rede.

Die Branche ist am Limit. Erst im Frühjahr dieses Jahres hatten die Landwirte von MV auf einer Tagung in Linstow einen zwölf Punkte umfassenden Forderungskatalog zusammengestellt. Unter anderem geht es um ein Bekenntnis bestehender Strukturen und um einen spürbaren Bürokratie-Abbau.

OZ

Die Schüler der Kreismusikschule bereiten sich gegenwärtig auf die traditionellen Weihnachtskonzerte vor. Am kommenden Sonntag, 3.

30.11.2017

Gestern Vormittag waren zwischen Grevesmühlen und Bobitz drei Fahrzeuge involviert

30.11.2017

Der Punktabzug für die 1. Handball-Frauenmannschaft der TSG Wismar hat den Verein in eine tiefe Krise gestürzt. Auf einer Präsidiumssitzung am Dienstagabend wurde die Lage diskutiert.

30.11.2017
Anzeige