Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Aus Frust: Ex-Freundin angeschwärzt

Wismar Aus Frust: Ex-Freundin angeschwärzt

Horst S. hat in Grevesmühlen Handzettel verteilt mit dem Foto seiner Ehemaligen

Wismar. Horst S. schüttelt ungläubig den Kopf. Seine Aktenmappe lässt er mit einem lauten Knall auf den Tisch fallen. „Das kann doch nicht wahr sein“, stammelt er vor sich hin. Dann bricht es aus ihm heraus: „Eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus. Das ist unser Rechtsstaat“, poltert er im Saal des Amtsgerichtes Wismar. Er ist gerade zu einer Geldstrafe verurteilt worden. 30 Tagessätze zu je 30 Euro soll er zahlen. „Ich kann das nicht bezahlen“, sagt der 71-Jährige, der von einer 900-Euro-Rente lebt. Der Verzweiflung nahe, fragt er Richter Hinrich Dimpker, wie lange er stattdessen ins Gefängnis gehen müsste: „30 Tage.“ Horst S. reagiert zynisch: „Wenn ich die Gefängnisstrafe antrete, erhalte ich dann auch Freigang wie Uli Hoeneß?“

Aus dem Rentner spricht im Prozesses Bitterkeit. Denn er fühlt sich hintergangen – von seiner ehemaligen Lebensgefährtin und den Gerichten. „Bin ich denn der Doofmann von Mecklenburg-Vorpommern?“, fragt er.

Alles nahm im Jahr 2002 seinen Ursprung, als er seiner damaligen Partnerin 10000 Euro geliehen hatte, um die Zwangsversteigerung seines Hauses in Rolofshagen zu verhindern. Seine Lebensgefährtin wurde im Grundbuch eingetragen. 2009 trennten sich beide und als die Ex-Partnerin 2013 das Haus verkaufte, wollte S. durch den Erlös seine 10000 Euro zurück. Er nahm sich einen Anwalt. Vor dem Landgericht in Schwerin wurde seine Forderung abgewiesen. Aus der Vereinbarung habe sich für die Juristen keine Darlehensvereinbarung mit Rückzahlungsverpflichtung ergeben. Horst S. protestierte daraufhin mehrfach die Woche vor dem Landgericht. (OZ berichtete).

Im Dezember 2015 hat ihn sein Frust zu einer Handlung verleitet, für die er nun auf der Anklagebank sitzt. Der gebürtige Thüringer hatte Handzettel mit einem Bild seiner ehemaligen Lebensgefährtin in Briefkästen in Grevesmühlen verteilt. Darauf stand: „Diese Frau hat mich um 10000 Euro betrogen. Im Namen des Volkes wurde meine Klage abgewiesen. Ich bin ja nicht der Landwirtschaftsminister.“

Er spielt damit auf den Rechtsstreit zwischen Till Backhaus (SPD) und dessen Ex an. Backhaus bekam sein Geld zurück.

Horst S. bestreitet die Flyer-Aktion vor Gericht nicht. „Aber es ist doch keine Verleumdung, denn diese Frau ist eine Betrügerin. Für mich ist es selbstverständlich, dass ich Geld zurückzahle, das ich geliehen bekomme“, begründet er seine Tat. Richter Dimpker erwidert: „Das Landgericht hat entschieden, dass Sie im Unrecht sind. Was sie jetzt tun, ist Nachtreten. Und das wird von der Rechtsordnung nicht toleriert.“ S. wird schließlich nicht nur wegen Verleumdung, sondern auch wegen Verstoßes gegen des Kunsturhebergesetz schuldig gesprochen.

Daniel Heidmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Greifswald

Eine Rentnerin wurde offenbar über Monate schikaniert / Steckt die eigene Familie dahinter?

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Grevesmühlen
Verlagshaus Grevesmühlen

August-Bebel-Straße 11
23936 Grevesmühlen

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9:00 -12.30 Uhr und 13.30 - 17:00 Uhr
Freitag:
 9:00 - 12.30 Uhr und 13.30 - 16:00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Michael Prochnow
Telefon: 0 38 81 / 78 78 10
E-Mail: grevesmuehlen@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

^
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.