Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Ausbau in Wismar behindert Autoverkehr
Mecklenburg Grevesmühlen Ausbau in Wismar behindert Autoverkehr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 17.10.2016

Vom heutigen Montag bis zum kommenden Freitag, dem 21. Oktober, werden in der Schweriner Straße inWismar mehrere Bäume gefällt. Außerdem wird die Verkehrsinsel an der Kreuzung Dr.-Leber-Straße/Schweriner Straße zurückgebaut und die Straße verbreitert. Nach Angaben der Wismarer Stadtverwaltung handelt es sich um vorbereitende Arbeiten für den Ausbau des Knotenpunktes „Am Schweriner Tor“.

Ab Montag kommender Woche, dem 24. Oktober, erfolgt die Verkehrsregelung im Bereich Dahlmannstraße/Dankwartstraße/Dr.-Leber- Straße/Schweriner Straße durch eine mobile Ampel, einschließlich Fußgängerampel. Die Dahlmannstraße bleibt aus Richtung Lübsche Straße weiterhin Einbahnstraße. Umleitungsstrecken werden ausgeschildert.

Noch bis zum 24. Oktober wird die nördliche Nebenanlage Dahlmannstraße gepflastert. Gleichzeitig erhält die nördliche Fahrbahnseite eine Asphaltschicht. Im Anschluss geht es bis Ende Dezember nahtlos weiter mit den Arbeiten an der südlichen Seite der Dahlmannstraße. Im Bereich der Hausnummern 2 bis 12 stehen auch dort Arbeiten am Entwässerungskanal und an der Straße an. Wegen der Arbeiten wird der Einbahnstraßenverkehr nach Auskunft der Stadtverwaltung auf die nördliche Fahrbahnseite verlegt. Fußgänger erhalten einen vorübergehenden Weg, der im Baubereich mittels Schrankenzaun gesichert wird.

Der Knotenpunkt „Am Schweriner Tor“ ist eine der höchstbelasteten Kreuzungen in der Hansestadt Wismar. Verkehrszählungen hatten ergeben, dass täglich rund 17000 Fahrzeuge über die Kreuzung rollen. Insgesamt zwei Jahre dauern die Baumaßnahmen. Ab April 2018 soll der Verkehr an dem Knotenpunkt dann wieder ungehindert fließen.

hoff

Mehr zum Thema

Bap tritt am 15. Dezember in der Stadthalle auf / Sänger Wolfgang Niedecken (65) verspricht einen hohen Mitsingfaktor und erklärt seine Verbindung zu den Puhdys

12.10.2016

Bap tritt am 15. Dezember in der Stadthalle auf / OZ sprach mit Wolfgang Niedecken (65)

12.10.2016

Jan Fedder gehört zu den beliebtesten Schauspielern Deutschlands und gilt als Freund klarer Worte. Ehrlichkeit sei ihm immer wichtig, sagt er, nur bei seinen Krankheiten habe er manchmal schummeln müssen.

13.10.2016

„Pitsch, Patsch, prima Matsch“, singen die Kids der Kita in Dorf Mecklenburg zur Einweihung ihres neuen Wassermatschplatzes.

17.10.2016

Über den Bau des Parkplatzes in der Rostocker Straße in Wismar wurde lange diskutiert. Monatelang war unklar, wie groß der Stellplatz sein soll und wie viel Geld der Bau am Ende kosten darf.

17.10.2016

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Sonnabendvormittag auf der A 20 zwischen den Anschlussstellen Lüdersdorf und Groß Sarau.

17.10.2016
Anzeige