Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Automaten gesprengt: Täter gefasst?
Mecklenburg Grevesmühlen Automaten gesprengt: Täter gefasst?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
04:11 09.03.2018

Die Spur ist heiß und könnte in den Landkreis führen: Einen Tag nach der Sprengung eines Geldautomaten in Lübz (Kreis Ludwigslust-Parchim, die OZ berichtete) sucht die Polizei nun einen dritten Tatbeteiligten. Zudem prüfen Staatsanwälte in Schwerin und Potsdam, ob Haftbefehle gegen die zwei Männer beantragt werden, die am Montag festgenommen wurden, hieß es von Polizei und Staatsanwaltschaft. Ermittler hatten die 21 und 18 Jahre alten Tatverdächtigen schon wenige Stunden nach der Explosion in Lübz und in der Region Potsdam festgesetzt.

Im Westen Mecklenburgs sind seit etwa einem Jahr immer wieder Geldautomaten im Visier von Kriminellen. Bisher waren unter anderem Gägelow, Grevesmühlen, Schwerin und zuletzt Parchim unweit von Lübz betroffen.

Laut Polizei hatten sich drei maskierte Männer am Montagmorgen gegen 2.30 Uhr an dem Geldautomaten einer Bank im Zentrum von Lübz zu schaffen gemacht. Bei der Sprengung war auch die Geldkassette zerstört worden. Da Beamte aber schnell am Tatort waren, hätten die Angreifer die Geldkassette nicht mehr ausräumen können, flüchteten und ließen auch ein Auto mit Gasflaschen zurück.

OZ

Am 16. März lädt Stralsunder Meereswissenschaftler zur Kinderuni nach Wismar ein

09.03.2018

Von Autos bis Fensterrollläden, von Pflanzen bis Mode, von Wein bis Fitnessgeräten / Bis Sonntag präsentieren sich 270 Aussteller

09.03.2018

Gestern wurde an der B 104 zwischen Schönberg und Selmsdorf eine Kontrollsäule für die Lkw-Maut aufgebaut.

09.03.2018
Anzeige