Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Bienenvölker registrieren lassen
Mecklenburg Grevesmühlen Bienenvölker registrieren lassen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 16.08.2017
Grevesmühlen

Immer mehr Menschen wenden sich dem schönen und nützlichen Hobby der Imkerei zu. Vielen ist jedoch nicht bekannt, dass sie ihre Bienenhaltung beim zuständigen Veterinäramt und bei der Tierseuchenkasse registrieren lassen müssen. Die Erfassung der Völker dient der effizienten Seuchenbekämpfung und der Entschädigung der Imker im Falle eines Ausbruchs einer anzeigepflichtigen Bienenseuche.

Es gibt in Deutschland drei anzeigepflichtige Bienenseuchen. Bisher wurde nur die Amerikanische Faulbrut festgestellt. Bienenvölker, die an dieser Seuche erkrankt sind, werden abgetötet, sofern sie nicht behandelt werden können. Bienenkästen und Imker-Utensilien müssen fachgerecht desinfiziert werden. Das Veterinäramt, die örtlichen Bienensachverständigen und der Bienengesundheitsdienst der Tierseuchenkasse unterstützen die Imker dabei.

Registrierte Bienenhalter können kostenlos den Infobrief des Bienengesundheitsdienstes abonnieren. Das Abo kann über t.dittmann@tskmv.de Betreff: „Infobrief“ abonniert werden.

OZ

Mehr zum Thema

Ministerin Birgit Hesse spricht im Interview über Inklusion, Theaterreform und darüber, dass auch Vorpommern-Rügen einen Schülerverkehr anbieten muss.

14.08.2017

Ministerin Birgit Hesse (SPD) spricht über Inklusion, Theater- reform und darüber, dass auch Vorpommern-Rügen einen Schülerverkehr anbieten muss.

12.08.2017

FC Schönberg siegt 5:2, FC Anker Wismar 11:0, PSV Wismar 5:3, FC Seeland Warin 3:0 / SKV Bobitz und SG Groß Stieten scheiden aus / Maximilian Groth nach Zusammenprall in Klinik

14.08.2017

Die Wettfahrt startet am 19. August / Kurzfristige Anmeldungen sind noch möglich

16.08.2017

Der aus Wismar stammende Maik Klokow unterstützt die AnStiftung

16.08.2017

Fast 1300 Kinder brauchen Hilfe vom Kreis / Alleinerziehende hoffen auf höheren Vorschuss / Amt wartet auf Inkrafttreten der Novelle

16.08.2017