Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -1 ° Schneeschauer

Navigation:
Blick nach vorn

WORT ZUM SONNTAG Blick nach vorn

Kennen Sie das, die Zeiten davor und die Zeiten danach? Es gibt Wendepunkte im Leben oder einfach bedeutende Dinge im Leben, nach denen man die Zeit misst.

Kennen Sie das, die Zeiten davor und die Zeiten danach? Es gibt Wendepunkte im Leben oder einfach bedeutende Dinge im Leben, nach denen man die Zeit misst. Es gibt die Zeit vor der Geburt des ersten Kindes und es gibt die Zeit danach. Es gibt die Zeit vor dem Tod des besten Freundes und die Zeit danach. Zeitpunkte, die das Leben einteilen in ein vorher und nachher. Wenn man sich an Jahreszahlen auch nicht immer so genau erinnern kann, an diese einschneidenden Geschehnisse im Guten wie im Schmerzlichen wohl umso deutlicher. Sie setzen eine Zäsur.

 

OZ-Bild

Claudia Steinbrück

Die Zeiten im Kirchenjahr sind auch eingeteilt in ein davor und ein danach. Die Zeit vor Weihnachten und die Zeit danach. Die Zeit vor Karfreitag und Ostern und die Zeit danach. Bis in diese Woche hinein war es die Zeit nach Weihnachten, die den Charakter der Sonntage und Wochen bestimmte. Ab diesem Sonntag ist es die Zeit vor Karfreitag und Ostern, die den Sonntagen ihre Namen und ihren je ganz eigenen Charakter verleihen. Wir blicken nicht mehr zurück auf Weihnachten, sondern nach vorn. Die Tage werden immer länger, der Frühling ist noch nicht da, lässt sich dennoch in den Blick nehmen. Mit der Erfahrung von Weihnachten im Gepäck nach vorn schauen. Das Licht von Weihnachten mitnehmen in die Zeit vor Ostern. Wir gehen nicht leer auf dem Weg nach vorn. Wir nehmen etwas mit von dem Blick zurück. Die Erinnerungen, die Erfahrungen, die Begegnungen. Was bleibt übrig von ihrem Blick zurück? Was nehmen Sie mit für den Blick nach vorn?

Pastorin Claudia Steinbrück

aus Kalkhorst

OZ

Voriger Artikel
Mehr zum Artikel
Sternenstädtchen bei Moskau
Der deutsche Astronaut Alexander Gerst (r-l) und seine Kollegen, der Russe Sergej Prokopjew und die US-Amerikanerin Serena Auñón-Chancellor, im Juri-Gagarin-Kosmonautentrainingszentrum bei Moskau.

Deutschlands nächster Mann im All arbeitet hart, um sich auf seine zweite ISS-Mission vorzubereiten. Als erster Deutscher darf Alexander Gerst die Raumstation sogar kommandieren. Ein Besuch beim Training im Ausbildungszentrum, wo schon Raumfahrtlegende Gagarin übte.

mehr
Mehr aus Grevesmühlen
Verlagshaus Grevesmühlen

August-Bebel-Straße 11
23936 Grevesmühlen

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9:00 -12.30 Uhr und 13.30 - 17:00 Uhr
Freitag:
 9:00 - 12.30 Uhr und 13.30 - 16:00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Michael Prochnow
Telefon: 0 38 81 / 78 78 10
E-Mail: grevesmuehlen@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

^
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.