Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Blick nach vorn
Mecklenburg Grevesmühlen Blick nach vorn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:05 27.01.2018

Kennen Sie das, die Zeiten davor und die Zeiten danach? Es gibt Wendepunkte im Leben oder einfach bedeutende Dinge im Leben, nach denen man die Zeit misst. Es gibt die Zeit vor der Geburt des ersten Kindes und es gibt die Zeit danach. Es gibt die Zeit vor dem Tod des besten Freundes und die Zeit danach. Zeitpunkte, die das Leben einteilen in ein vorher und nachher. Wenn man sich an Jahreszahlen auch nicht immer so genau erinnern kann, an diese einschneidenden Geschehnisse im Guten wie im Schmerzlichen wohl umso deutlicher. Sie setzen eine Zäsur.

Claudia Steinbrück

Die Zeiten im Kirchenjahr sind auch eingeteilt in ein davor und ein danach. Die Zeit vor Weihnachten und die Zeit danach. Die Zeit vor Karfreitag und Ostern und die Zeit danach. Bis in diese Woche hinein war es die Zeit nach Weihnachten, die den Charakter der Sonntage und Wochen bestimmte. Ab diesem Sonntag ist es die Zeit vor Karfreitag und Ostern, die den Sonntagen ihre Namen und ihren je ganz eigenen Charakter verleihen. Wir blicken nicht mehr zurück auf Weihnachten, sondern nach vorn. Die Tage werden immer länger, der Frühling ist noch nicht da, lässt sich dennoch in den Blick nehmen. Mit der Erfahrung von Weihnachten im Gepäck nach vorn schauen. Das Licht von Weihnachten mitnehmen in die Zeit vor Ostern. Wir gehen nicht leer auf dem Weg nach vorn. Wir nehmen etwas mit von dem Blick zurück. Die Erinnerungen, die Erfahrungen, die Begegnungen. Was bleibt übrig von ihrem Blick zurück? Was nehmen Sie mit für den Blick nach vorn?

Pastorin Claudia Steinbrück

aus Kalkhorst

OZ

Flextickets gibt es nur noch bis zum 31. Januar. Darauf weist die Nahbus GmbH hin. Mit Einführung des neuen Tarifsystems im öffentlichen Personennahverkehr des Landkreises – zum 1.

27.01.2018

Rund 250 kleine Studenten erlebten anschauliche Kinder-Uni-Vorlesung

27.01.2018

Gemeindevertreter folgten Argumenten des Amts

27.01.2018
Anzeige