Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Boltenhagen feiert Tag der älteren Menschen
Mecklenburg Grevesmühlen Boltenhagen feiert Tag der älteren Menschen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:28 07.10.2018
Der elf Monate alte Emil Paul Niehus ist Pate für einen neu gepflanzten Baum in Boltenhagen. Mit ihm freuen sich Schwester Greta (5), Mutter Julia (36) und Vater Carsten (38). Quelle: Jürgen Lenz
Boltenhagen

Nicht nur Menschen ab 60 Jahre hat der Seniorenbeirat in Boltenhagen im Blick. Das zeigte sich am Sonntag beim Tag der älteren Menschen. Auch viele Kinder kamen, darunter Emil Paul Niehus. Der elf Monate alte Junge ist Patenkind für einen Baum, der an der DRK-Kindertagesstätte „Strandkinnings“ gepflanzt wurde. Der Hintergrund: Anlässlich des Tages der älteren Menschen wird für jedes in Boltenhagen neu geborene Kind ein Baum im Ostseebad in die Erde gesetzt.

Die Sparkasse Mecklenburg-Nordwest und das Iberotel Weiße Wiek haben drei Bäume gesponsert. Doch damit ist angesichts der Zahl der Neugeborenen nicht Schluss. Ekkehard Giewald, Vorstandsvorsitzender des DRK-Kreisverbands, erklärt: „Wir haben vom Heimatverein Klütz fünf Blutbuchen gesponsert bekommen. Sie werden das Ortsbild verschönern.“

Bei der Organisation des Tages der älteren Menschen haben der Seniorenbeirat und das DRK viel Unterstützung bekommen, so auch von der Gemeinde, der Kurverwaltung, dem Seniorenverein Klützer Winkel, dem Verein „Gartenfreunde Ostseebad Boltenhagen“ und dem Gesundheitsmobil des Landkreises. Ergebnis war ein vielfältiges Unterhaltungs- und Informationsprogramm für ältere und junge Menschen. Spendabel zeigten sich auch Hotels und Cafés. Sie spendeten 15 Kuchen und Torten. Weitere Kuchen steuerte der Seniorenbeirat bei. Brigitta Hilscher, Vorsitzende des gewählten Gremiums, erläutert: „Der Erlös wird dem Seniorenbeirat zur Betreuung der Senioren zugeführt.“

Landrätin Kerstin Weiss (SPD) lobte am Sonntag die Veranstalter. Sie sagte: „Ich finde es super, was sie hier in Boltenhagen machen.“ Bürgermeister Christian Schmiedeberg (CDU) wünschte viele Spaß.

Der Tag der älteren Menschen begann mit einem Gottesdienst. Im Verlauf des Tages folgten ein Gastspiel der Musikgruppe „Reuters Fritzen“, ein Auftritt des Chores des Seniorenvereins Klützer Winkel und ein Konzert in der Kirche. Dank einer 1600-Euro-Spende der Ehrenamtsstiftung Mecklenburg-Vorpommern konnten ein Zelt, Tische, Bänke und Beleuchtung für diese und andere Veranstaltungen gekauft werden. „Darüber sind wir sehr glücklich“, sagt Brigitta Hilscher.

Jürgen Lenz

Mit Vielfalt beeindruckte Klütz am Sonnabend bei der vierten Kultournacht. An 15 Stationen konnten sich Besucher und Einwohner der Stadt unterhalten, informieren und mitmachen.

07.10.2018

Eine 79-Jährige hat offenbar beim Linksabbiegen ein anderes Auto übersehen und so einen Unfall mit vier Verletzten ausgelöst. In der Folge kam es zu Staus.

06.10.2018

Die Bahngeschichte in der Region reicht weit zurück. Erste Züge fuhren Mitte des 19. Jahrhunderts.

06.10.2018