Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Auf Rollen über Stock und Stein

Boltenhagen Auf Rollen über Stock und Stein

An der Weißen Wiek in Boltenhagen lehren Sven Oppor und Uwe Lindow Nordic-Cross-Skating.

Voriger Artikel
Mega-Party spaltet Ostseebad
Nächster Artikel
Elf Feuerwehren im Wettbewerb

Sven Oppor und Uwe Lindow zeigen Tobias Barth (v. l.) die ersten Schritte im Nordic-Cross-Skating. Die beiden Trainer halten regelm��ig Kurse an der Wei�en Wiek in Boltenhagen, im B�rgerpark in Wismar und auch in L�beck ab.

Quelle: Fotos: Sylvia Kartheuser

Boltenhagen. Tobias Barth ist begeistert: „Das waren drei tolle Stunden. Meine Erwartungen wurden übererfüllt.“ In den 180 Minuten hat der 34-Jährige aus dem niedersächsischen Oldenburg, der mit Frau und Sohn eine Woche Urlaub in Boltenhagen macht, einen neuen Sport für sich entdeckt: Nordic-Cross-Skating, eine Art Skilanglauf auf Rollen. Ein Flyer in der Ferienwohnung hatte ihn zu Uwe Lindow (50) und Sven Oppor (31) an die Weiße Wiek geführt. Die beiden haben seit 2011 die Lizenz zum Trainieren, erteilt vom Deutschen Skiverband.

0000yeyd.jpg

Wichtigste Bestandteile der Cross-Skates: die luftgef�llten Rollen und gute Bremsen.

Zur Bildergalerie

„Das ist ein gesunder Sport, der sich für jedes Alter eignet“, sagt Uwe Lindow. Zum Beweis: der älteste Teilnehmer sei 76 Jahre alt gewesen. „Spaß an der flüssigen Bewegung sollte man haben und Gleichgewichtsgefühl“, erklärt der 50-Jährige. Nordic-Cross-Skating sei aber einfacher als Inlineskating oder Schlittschuhlaufen, versichert er. „Der Vorteil sind die großen, mit Luft gefüllten Rollen“, erklärt Sven Oppor. Sie würden Stöße durch Unebenheiten auf den Wegen dämmen, was wiederum die Gelenke schone. Außerdem seien die Cross-Skater für fast jeden Untergrund geeignet. „Hier in Boltenhagen fahren wir gern mal durch den Urwald zum Campingplatz oder auch an der Küste entlang“, sagt Uwe Lindow. Er sei sogar schon im Sand gefahren.

Und noch einen Vorteil haben die Trainer festgestellt. Sven Oppor grinst: „In die Skater kann man mit ganz normalen Schuhen steigen. Das heißt, wenn wir bei unseren Runden irgendwo einkehren wollen — und das wollen wir meistens — müssen wir nur die Skates ausziehen, aber nicht auch noch die Schuhe wechseln.“

Die Initiative für den Sport auf Rollen in Nordwestmecklenburg ging von Sven Oppor aus Warnkenhagen aus. „2008 hatte ich große Probleme mit dem Rücken und habe nach einer Sportart gesucht, die draußen betrieben werden kann und die alle Muskelgruppen schonend trainiert“, erzählt der 31-Jährige. Durch eine Werbung sei er eher zufällig auf das Nordic-Cross-Skating gestoßen. „Und ich wusste sofort: das ist es.“

Nach einem Schnupperkurs galt es, die Utensilien zu beschaffen. Das war nicht einfach, und Sven Oppor beschloss, einen Online-Shop aufzumachen. „Übers Netz hat Uwe Lindow mich dann gefunden. Als Skifahrer suchte er nach einer Möglichkeit, auch im Sommer aktiv zu werden.“ So kamen die beiden zusammen und gründeten 2011 die Ostsee-Skating GbR.

Den Online-Shop hat Sven Oppor immer noch. Doch ab 1. Mai wird es neben dem virtuellen auch einen Laden in der realen Welt geben. Er wird um 11 Uhr in Klütz am Lindenring 1a eröffnet. „Vorläufig werden wir immer dienstags von 11 bis 17.30 Uhr und donnerstags von 11 bis 16 Uhr und nach Vereinbarung auf haben“, sagt Sven Oppor. Der Laden solle Treffpunkt werden für alle Fans des Nordic Cross Skatings, und für solche, die es werden wollen. Zudem ist eine Reparaturwerkstatt angeschlossen, „obwohl die Skates ziemlich unanfällig sind“, so Oppor. Tipps gibt es gratis.

Der Oldenburger Tobias Barth ist vom Nordic-Cross-Skating-Virus infiziert. Am Tag nach dem Einsteigerkurs an der Weißen Wiek hat er sich in Klütz eine Ausrüstung besorgt. „Jetzt hoffe ich nur, dass ich bei mir zu Haus ein paar Gleichgesinnte finde.“

Auf Gleichgesinnte werden die Boltenhagener Skating-Trainer im Mai auf alle Fälle treffen. „Wir wollen im Harz auf den Brocken skaten“, sagt Sven Oppor. Dafür haben sie sich bereits im vorigen Jahr angemeldet. Und so reizvoll die Aussicht ist, ein bisschen bedauern sie es — denn sie können deswegen nicht bei der Saisoneröffnung in Boltenhagen dabei sein.

Geskatet wird nicht mehr nur an der Weißen Wiek. Sven Oppor und Uwe Lindow bieten auch Kurse in Wismar und Lübeck an — genaue Termine und Treffpunkte sind auf der Internetseite www.ostsee-skating.de nachzulesen.

Schnupper- und Einsteigerkurse
Nordic-Cross-Skating wird auf speziellen Skates betrieben, die zwei Bremsen und Luftrollen besitzen. Der Bewegungsablauf ähnelt dem Skating beim Ski-Langlauf.

Schnupperkurse, Einstiegskurse, Kurse für Leistungssportler und Ausflüge bieten Sven Oppor und Uwe Lindow beim Nordic-Cross-Skating an. Die Schnupperkurse dauern 60 Minuten, die Einstiegskurse drei Stunden.

Eine Gruppe besteht aus maximal zehn Teilnehmern. Zusammengestellt wird sie nach dem jeweiligen Leistungsstand. „Weil wir zwei Trainer sind, können wir die Gruppen gut teilen und jeden individuell betreuen“, sagt Sven Oppor. Denn die Teilnehmer, die mindestens zehn Jahre alt sein müssen, sollen vor allem eines haben: Spaß.

In den Schnupperkursen lernen die Teilnehmer die Cross-Skates kennen, werden mit ihnen vertraut gemacht und machen unter Anleitung erste Fahrversuche.

Beim Einsteigerkurs werden die Grundlagen des Nordic-Cross-Skatings vermittelt. Am Ende sollen sich die Teilnehmer sicher auf den Cross-Skates bewegen können.

Weitere Informationen sowie alle Termine und Anmeldungen zu den verschiedenen Kursen unter www.ostsee-skating.de

Die nächsten Termine
An der Weißen Wiek in Boltenhagen: heute von 11 bis 12 Uhr Schnupperkurs, von 13.30 bis 16.30 Uhr Einsteigerkurs. Treffpunkt ist die Veranstaltungsscheune.

Weitere Termine an der Weißen Wiek: Sonnabend, 24. April, Sonnabend, 4. Mai, Sonnabend, 18. Mai, Sonnabend, 15. Juni, Sonnabend, 22. Juni, Sonnabend, 29. Juni, Sonnabend 6. Juli, Sonnabend, 13. Juli, Sonnabend, 27. Juli.

Bürgerpark Wismar: Sonntag, 5. Mai, Sonntag, 23. Juni, Sonntag, 7. Juli, Sonntag, 28. Juli.

Lübeck, Am Brink: Sonntag, 21. April, Sonntag, 19. Mai, Sonntag, 16. Juni, Sonntag, 30. Juni, Sonntag, 14. Juli, Sonntag.

Bei allen Terminen bieten die Trainer von 11 bis 12 Uhr einen Schnupperkurs an und von 13.30 bis 16.30 Uhr einen Einsteigerkurs.

Sylvia Kartheuser

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grevesmühlen
Verlagshaus Grevesmühlen

August-Bebel-Straße 11
23936 Grevesmühlen

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9:00 -12.30 Uhr und 13.30 - 17:00 Uhr
Freitag:
 9:00 - 12.30 Uhr und 13.30 - 16:00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Michael Prochnow
Telefon: 0 38 81 / 78 78 10
E-Mail: grevesmuehlen@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

^
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.