Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Boltenhagens Feuerwehr war gestern im Dauereinsatz

Boltenhagen Boltenhagens Feuerwehr war gestern im Dauereinsatz

Von 4 Uhr morgens bis zum Mittag gab es wegen des Sturms schon mehr als 50 Einsätze im Ostseebad / Ein großer umgestürzter Baum verfehlte die Kurmuschel nur knapp

Voriger Artikel
Wohlenbergs Strand fehlt letzter Schliff
Nächster Artikel
Radfahrer dürfen in Boltenhagen jetzt auch auf der Ostseeallee fahren

Vor allem umgestürzte, dicke Bäume hielten Boltenhagens Feuerwehr ab 4 Uhr morgens in Atem.

Boltenhagen. Die Schneise der Sturmschäden zog sich gestern von Dassow über Kalkhorst und Klütz bis zum Ostseebad Boltenhagen. „Wir sind seit 4 Uhr im Dauereinsatz“, sagte Zugführer Mathias Hacker von der Freiwilligen Feuerwehr Boltenhagen gestern Mittag. Bis dahin hatten die Einsatzkräfte bereits 50 Einsätze wegen umgestürzter Bäume oder herabgefallener Äste gefahren.

OZ-Bild

Von 4 Uhr morgens bis zum Mittag gab es wegen des Sturms schon mehr als 50 Einsätze im Ostseebad / Ein großer umgestürzter Baum verfehlte die Kurmuschel nur knapp

Zur Bildergalerie

Es sind auch diverse Autos und Häuser von den Schäden betroffen.“ Mathias Hacker, Feuerwehr Boltenhagen

„Uns unterstützen die Feuerwehren aus Klütz, Grevesmühlen, Elmenhorst, Kalkhorst und Hohenkirchen. Sie sind mit einzelnen Fahrzeugen hier, weil es in den Nachbargemeinden auch genug zu tun gibt“, so Hacker. Etwa 35 Feuerwehrleute waren damit gestern im Dauereinsatz.

Die Bäume und großen Äste waren durch den Sturm zum größten Teil auf Straßen und Wege gestürzt. Sie wurden als erstes von der Feuerwehr zerlegt und entfernt, sodass der Verkehr rollen konnte. „Es sind aber auch diverse Autos und Häuser betroffen“, sagt Mathias Hacker. Im Ortsteil Redewisch seien vor allem große Kastanien vom Sturm betroffen gewesen. An der Küstenstraße mussten mit Hilfe der Drehleiter aus Grevesmühlen dicke, gebrochene Äste einer riesigen Weide abgenommen werden.

Doch nicht allein die Feuerwehr kümmerte sich gestern um die Folgen des Sturms. Auch der Bauhof des Ostseebades war mit Aufräumarbeiten beschäftigt. Unter anderem war ein großer Baum im Kurpark umgestürzt. Seine Krone hatte die Bühne der Kurmuschel und den angrenzenden Buchladen nur knapp verfehlt. „Weitere große Bäume sind an der Lesehalle, am Hotel John Brinckman, am Drei-Mädelhaus und an der Klinik umgestürzt“, berichtet Bauhofleiter Wilfried Nix. Vor allem wegen der großen Bäume könnten die Aufräumarbeiten noch einige Tage in Anspruch nehmen.

Aufgrund der großen Schäden kam gestern in Boltenhagen und der Umgebung die Frage auf, ob eine Windhose oder ein Tornado die Verwüstung im Klützer Winkel angerichtet habe. Auch Mathias Hacker von der Feuerwehr hatte sich mit der Frage beschäftigt. „Aber es gibt bislang keine Bestätigung dafür“, erklärt er auf Nachfrage.

Malte Behnk

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Dassow/Stralsund/Grevesmühlen/Bad Doberan/Rostock
Umgestürzte Sattelschlepper im Gewerbegebiet Dassow nach dem nächtlichen Unwetter.

Heftige Sturmböen und starker Regen haben in West-Mecklenburg und dem Kreis Rostock Bäume umstürzen lassen und selbst Hauptverkehrsstraßen blockiert. Die Polizei meldet mehrere Unfälle.

mehr
Mehr aus Boltenhagen und Klützer Winkel
Verlagshaus Grevesmühlen

August-Bebel-Straße 11
23936 Grevesmühlen

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9:00 -12.30 Uhr und 13.30 - 17:00 Uhr
Freitag:
 9:00 - 12.30 Uhr und 13.30 - 16:00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Michael Prochnow
Telefon: 0 38 81 / 78 78 10
E-Mail: grevesmuehlen@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

^
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.