Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Doppelte Inbetriebnahme in Klütz

Klütz Doppelte Inbetriebnahme in Klütz

Pflegewohnhaus für 24 Bewohner und Mehrgenerationenhaus mit 21 barrierefreien und familiengerechten Wohnungen wurden eingeweiht

Voriger Artikel
Grevesmühlenerin reiste zur großen Einheitsfeier
Nächster Artikel
Boltenhagen bei Kurzurlaubern sehr beliebt

Architekt Lars Schneekloth (r.) überreichte an Petra Müller, Geschäftsführerin der DRK-Pflegeeinrichtungen, den Schlüssel für die beiden Häuser – im Beisein von DRK-Landespräsident Werner Kuhn.

Quelle: D. Hoffmann

Klütz. Doppelte offizielle Inbetriebnahme gestern in Klütz: In der Pfarrhufe 5 wurden nach rund einem Jahr Bauzeit das Pflegewohnhaus und das Mehrgenerationenhaus feierlich eingeweiht.

Fertiggestellt wurde damit ein weiterer Baustein des Modellprojektes „Regionales Soziales Zentrum Klütz“ des DRK-Landesverbandes. Am Anfang stand dort der Neubau der Kita „Schloßspatzen“ im Jahr 2015. Betreut werden dort 105 Kindergarten- und 36 Krippenkinder, wie DRK-Landespräsident Werner Kuhn in seiner Rede erklärte.

Der Grundstein für das Pflegewohnhaus und das Mehrgenerationenhaus war, so Kuhn, erst Ende August 2015 gelegt worden. Umso erstaunlicher sei es, dass beide Häuser – das Pflegewohnhaus am 1. August und das Mehrgenerationhaus am 1. September – bereits fertiggestellt worden sind.

Jeweils zwölf Bewohner können in den beiden Wohngruppen im Pflegewohnhaus untergebracht werden. „Jeder hat sein Einzelzimmer, ein Bad, WC und Dusche. Dazu hat jede Wohngruppe eine Küche und einen 70 Quadratmeter großen Gemeinschaftsraum“, so Kuhn. Die Bewohner sollen ein selbstbestimmtes Leben führen, sich den Tagesablauf auch selbst einteilen können.

Die ersten Bewohner in dem 2,6 Millionen Euro teuren Pflegewohnhaus, das das DRK mit 300000 Euro aus dem Deutschen Hilfswerk, einem Revolvingfonds aus der Bank für Sozialwirtschaft über 500 000 Euro und 1,8 Millionen Euro aus Eigenmitteln finanzierte, sind bereits eingezogen.

Auch 17 der insgesamt 21 barrierefreien und familiengerechten Wohnungen mit Größen zwischen 45 und 95 Quadratmetern in dem Mehrgenerationenhaus sind schon belegt. Die Baukosten liegen dort bei 3,3 Millionen Euro, wobei es sich dabei ausschließlich um Eigenmittel des DRK-Landesverbandes handelt.

Dirk Hoffmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Fünf Jahre ohne Steve Jobs

Vor seinem Tod gab Apple-Chef Jobs seinem Nachfolger einen wichtigen Rat. Er solle sich niemals fragen: „Was würde Steve jetzt tun?“: Das hindert Beobachter nicht daran, genau immer wieder diese eine Frage zu stellen - zumal Apple erstmals seit Jahren nicht mehr wächst.

mehr
Mehr aus Boltenhagen und Klützer Winkel
Verlagshaus Grevesmühlen

August-Bebel-Straße 11
23936 Grevesmühlen

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9:00 -12.30 Uhr und 13.30 - 17:00 Uhr
Freitag:
 9:00 - 12.30 Uhr und 13.30 - 16:00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Michael Prochnow
Telefon: 0 38 81 / 78 78 10
E-Mail: grevesmuehlen@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

^
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.